24.08.2016, 18:01 Uhr

Sondermarke "30 Jahre Heimatverein" beim Marktfest

Marktfest, Tag der Tracht, 30 Jahre Heimatverein Pabneukirchen - Übergabe der Marke.
PABNEUKIRCHEN. Es ist schon Tradition, dass VP Obmann Josef Lumetsberger im Rahmen des Pabneukirchner Marktfestes eine personalisierte Sondermarke gestaltet und verschenkt. Heuer konnte die Obfrau des Heimatvereins Christine Hochstöger anlässlich „30 Jahre Heimatverein“ die Marken, die die Heimatstube zieren, in Empfang nehmen. Mit der Gestaltung der Außen-Fenster der Heimatstube als historische Bilder-Galerie wird die Heimatstube ins neue Licht gerückt.

Der Tag der Tracht wurde von den Goldhauben, Obfrau Marianne Naderer, mit einem Festgottesdienst gestaltet. Gesanglich umrahmt wurde die Messe vom Chor der Liedertafel, Leitung Monika Zinterhof. Den Gottesdienst zelebrierten Altpfarrer Otto Ransmayr. Die Marktmusikkapelle mit Stabführerin Bettina Luftensteiner geleitete den Trachten-Festzug zur Kirche. MiasanMia sorgte im Festzelt für beste Stimmung. Die Heimatstube, Leitung Christl Hochstöger, präsentierte in einer Sonderausstellung „In der Küche zu Großmutters Zeiten“.

Bürgermeister Johann Buchberger konnte Landtagspräsident Viktor Sigl und viele weitere Gäste begrüßen. Buchberger unterstrich die Bedeutung des Heimatvereins. Dabei geht es nicht nur, Traditionen und Gegenstände der Vergangenheit zu erhalten. Der Bürgermeister erinnerte, „dass wir in Österreich Heimat haben und in der Welt Millionen auf der Flucht sind“, und damit heimatlos sind.

Viktor Sigl erinnerte anlässlich „30 Jahre Heimatverein Pabneukirchen“, an die Zeitgeschichte der vergangenen 30 Jahre, den Fall des Eisernen Vorhangs, die Entwicklung der EU oder die im Vergleich niedrige Arbeitslosigkeit. Sigl sieht im Heimatverein einen Wertevermittler, der auch in der Zukunft seinen Beitrag für die Jugend leisten wird.

Sigl dankt

Beim Marktfest Pabneukirchen anlässlich des 30 Jahr-Jubiläums des Heimatvereins bedankte sich Landtagspräsident Sigl bei allen Mitgliedern für die Verdienste um die Heimat: „Der Heimatverein übernimmt eine wichtige Funktion in der Gemeinde, wie die Erforschung der Heimatgeschichte oder die Organisation von Brauchtumsveranstaltungen. Er leistet damit einen Beitrag zur Lebensqualität.“ Durch das Engagement werden Traditionen erhalten und gepflegt sowie Bräuche an die nächste Generation weitergegeben. Besonders hervorzuheben sind für Sigl die die einzigartige Pabneukirchner Heimatkrippe und die 2006 neu gestaltete Heimatstube. „Heimat heißt vor allem verwurzelt zu sein, ein Zuhause zu haben. Ohne Heimat würde uns etwas fehlen. Ohne Heimatverein würde der Marktgemeinde etwas fehlen. Nicht nur helfende Hände sondern auch ein fixer und wichtiger Bestandteil der Marktgemeinde Pabneukirchen“, so Sigl.


In ihrer Rede lud Christine Hochstöger zum Verweilen in die Heimatstube ein.
Die Heimatstube ist ganzjährig nach Vereinbarung geöffnet.
Auskunft und Anmeldung bei Christine Hochstöger
unter Tel.: 07265/52 45 oder 0664/750 80 807
oder am Marktgemeindeamt Pabneukirchen unter 07265/52 55.

Heimatverein
Die Gründung des Heimatvereines Pabneukirchen erfolgte Ende 1985. Die Gründungs-Obfrau Felicitas Winkler wurde bei ihren Arbeiten von ihrem Mann Heinz tatkräftig unterstützt. Ein Jahr danach eröffnete der Heimatverein mit Unterstützung der Gemeinde unter Kulturreferent Karl Leitner ein kleines, feines Heimatmuseum. Als im Gemeindehaus Räumlichkeiten frei wurden, konnten die derzeitige Obfrau Christine Hochstöger und ihre Helfer 2006 nach vielen freiwilligen Stunden auf 90 Quadratmetern die Pabneukirchner Heimatstube eröffnen.
Zu den Kostbarkeiten der Sammlung der Heimatstube zählen neben einer bemerkenswerten Bauernstube um 1900, zahlreiche Objekte der Volksfrömmigkeit, Zeugnisse bäuerlicher Alltagskultur und landwirtschaftliche Gerätschaften aus längst vergangener Zeit. Verschiedene Handwerke finden sich ebenso bei einem Museumsrundgang wie zahlreiche Urkunden und Schriftgut, die von der Geschichte Pabneukirchen berichten. Jährliche Sonderausstellungen und die Teilnahme an der „Langen Nacht der Museen“ sind eine große Bereicherung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.