30.11.2017, 18:11 Uhr

61 Millionen Kinder haben Hunger, keine Schule!

Wann? 09.12.2017 13:00 Uhr bis 09.12.2017 22:00 Uhr

Wo? Holzwelten , 4363 Pabneukirchen ATauf Karte anzeigen
Hannah Aichhorn, Sarah Farthofer, Magdalena Haider, Alexander Klammer und Jakob Kurzmann
Pabneukirchen: Holzwelten | Schüler der NMS Pabneukirchen helfen! PABNEUKIRCHEN. Fünf Schüler der NMS Pabneukirchen setzen ein soziales Zeichen. Das sind Hannah Aichhorn, Sarah Farthofer, Magdalena Haider, Alexander Klammer und Jakob Kurzmann. Sie unterstützen Mary’s Meal.
Rund 61 Millionen Kinder weltweit gehen nicht zur Schule, weil ihnen das Allernötigste fehlt, vor allem Nahrung! Sie müssen arbeiten oder betteln, um überleben zu können und ihre Familien zu unterstützen. Viele von denen, die es ins Klassenzimmer schaffen, können sich aufgrund des bohrenden Hungergefühls nicht konzentrieren.

Die Schüler aus der NMS Pabneukirchen unterstützen das Rucksack-Projekt und das Essens-Projekt.

Rucksack: "Bei diesem Projekt können Sie uns mit Schulsachen gefüllten Schultaschen oder Rucksäcken unterstützen und diese in die NMS Pabneukirchen (Markt 77) bringen. Die Schultaschen und Rucksäcke, so wie der Inhalt, können natürlich gebraucht sein. Wir würden uns aber auch sehr über Einzelteile wie Federschachteln, Stifte, Kleidung ect. freuen."
Essen. Viele Kinder haben weltweit wenig zu essen. Diese Kinder werden von "Marys Meals" durch eine warme Mahlzeit pro Tag unterstützt. Das kostet für ein Kind pro Jahr circa 15 €. Geld für Mahlzeiten möchten die fünf Kids beim Weihnachtsmarkt "Weihnocht im Woid" in Pabneukirchen am 9. Dezember von 13 bis 22 Uhr sammeln. Die Schüler verkaufen kleine Leckereien und starten auch eine kleine Verlosung.

"Wir würde uns sehr über Ihren zahlreichen Besuch bei "Weihnocht im Woid" freuen und danken Ihnen schon im Voraus für Ihre Mithilfe." Hannah Aichhorn, Sarah Farthofer, Magdalena Haider, Alexander Klammer und Jakob Kurzmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.