06.10.2017, 09:53 Uhr

Herbstfest bei den Natur- und Waldkindergruppen

(Foto: Naturkindergruppen Waldkäuzchen und Grashüpfer)
ST. GEORGEN/GUSEN. Seit mehr als zehn Jahren lernen die Kinder der Grashüpfer und Waldkäuzchen in St. Georgen/Gusen natürliche Kreisläufe in der Natur kennen und können sie auch selber erleben. Am Freitag, 29. September, ernteten die Kinder ihre im Frühling selbst angebauten Kartoffel. Ganz nach dem Motto „Natur erleben – Verstehen, woher unsere Nahrung kommt“, fuhren auch heuer die zwei- bis sechsjährigen Krabbel- und Kindergartenkinder wieder aus, um eine reiche Ernte einzubringen. Die Früchte wurden im Frühling beim Bauernhof der Familie Bindreiter in Langenstein eingesetzt, die den Kindern freundlicherweise ein Feld und Ihre Hilfe bei der Ernte zur Verfügung stellten.

Tombola-Erlös für Holzspielgeräte

Doch das war nicht alles: Neben einem Gemüsetheater und einem Herbsttanz samt Liedvorführung, wurden auch Äpfel und Birnen gesammelt und zu Süßmost verarbeitet. „Starke“ Mamas und Papas durften sich bei der Ernte der großen schweren Kürbisse am Feld austoben. Abgerundet wurde das Familienfest mit einer Tombola samt tollen Sachpreisen, allesamt von den Eltern gesponsert. Der Reinerlös wird zur Anschaffung neuer Holzspielgeräte im Garten der Grashüpfer und Waldkäuzchen in St. Georgen/Gusen verwendet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.