23.10.2017, 09:58 Uhr

Auf Sieg folgt die nächste Niederlage

Gemeinsam mit Simon Pfeffer konnte Martin Storf (Bild) den einzigen Mauthausner Punkt holen. (Foto: Bernhard Kinz-Presslmayer)
MAUTHAUSEN. Vergangenes Wochenende bekam es Askö Glas Wiesbauer Mauthausen in der Tischtennis-Bundesliga der Herren mit Stockerau zu tun. Am Ende hieß es 4:1 für die Niederösterreicher. Lediglich das neu formierte Doppel Simon Pfeffer/Martin Storf konnte für die Donaumärkter punkten. In den Einzelspielen waren die Stockerau-Akteure nicht zu schlagen. Das nächste Spiel führt Mauthausen am Sonntag nach Tirol. Dort wartet mit Innsbruck eine wahre Heimmacht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.