Parken nur mehr gegen Bares?

Bezirkschef Gerhard Zatlokal reicht’s: Pendler aus Niederösterreich und dem Burgenland verstellen die Parkplätze in Rudolfsheim.
  • Bezirkschef Gerhard Zatlokal reicht’s: Pendler aus Niederösterreich und dem Burgenland verstellen die Parkplätze in Rudolfsheim.
  • Foto: BV15
  • hochgeladen von Andrea Peetz

(ah). Grüne Wunschvorstellung: Die Kurzparkzonen sollen auf ganz Wien ausgedehnt werden, so Stadträtin Maria
Vassilakou. Auch in Rudolfsheim soll das Parkpickerl eingeführt werden – SPÖ-Bezirkschef Gerhard Zatlokal gefällt’s.

Pickerl nur für ganzen Bezirk
Bereits 2010 sprach man sich für flächendeckende Kurzpark-zonen aus. „Für die Anrainer, die im südlichen Bezirksteil und in den Grenzgebieten des Parkpickerls um ihre Parkplätze kämpfen“, so Zatlokal.
Aktuell wird die Kurzparkzone von Neubaugürtel, Felber-, John-, Oeversee-, Stutterheimstraße und Gablenzgasse begrenzt. Gültig ist sie von 18 bis 23 Uhr mit Ausnahme der Monate Juli und August.
Voraussetzung: Die Nachbarbezirke müssen in eine derartige Lösung miteingebunden werden. Derzeit wird in einer Studie geprüft, wo neue Parkpickerl-Zonen im Bezirk Sinn machen. Erste Ergebnisse soll es im Oktober geben.

Autor:

Andrea Peetz aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

8 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.