Punsch trinken und Gutes tun

(kick). Obdachlosigkeit – jene, die selbst betroffen sind oder waren, wissen, wie schnell es jeden treffen kann: Scheidung, Jobverlust, Schicksalsschläge, Verschuldung, Krankheiten – die Verkettung unglücklicher Umstände kann schnell dazu führen, dass die Miete nicht mehr bezahlt werden kann.

Das sozial betreute Wohnhaus „Haus Max Winter“ des Wiener Samariterbundes bietet Frauen und Männern, die von Wohnungslosigkeit betroffen sind, ein neues Zuhause. In der Piller-
gasse 20 wird den ehemals obdachlosen Menschen ein Altern in Würde ermöglicht und ein Stück Selbstständigkeit zurückgegeben. Um den Bewohnern heuer ein schönes Weihnachtsfest zu bieten, wird der Samariterbund gemeinsam mit dem Verein „Kaufleute der Äußeren Mariahilfer Straße“ an den Freitagen vor Weihnachten bei einem Benefiz-Punschstand von 14 bis 20 Uhr Spenden für das „Haus Max Winter“ sammeln.
Nähere Infos gibt es online unter www.samariterbund.net

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen