03.04.2017, 10:27 Uhr

"hoerthoert" Festival für Zuhörkultur 2017

Wann? 21.04.2017 19:00 Uhr bis 22.04.2017 23:00 Uhr

Wo? Brick 5 , Fünfhausgasse 5, 1150 Wien AT
Flyer hoerthoert 2017 (Foto: (c)ANNAZANGERLE)
Wien: Brick 5 | hoerthoert“, das Festival für Zuhörkultur feiert am 21. und 22. April das fünfjährige Jubiläum“
Das „hoerthoert“-Festival präsentiert am 21. und 22. April 2017 6 Konzerte und garantiert damit zwei ereignisreiche Abende: Mit „Valentin Duits Trabanten“, „Golnar & Mahan Duo“, „Angelika Hagen & Andi Schreiber“, „Gerri Jäger Solo“, „The Perlin Noise“ und „Sylvia Bruckner Solo“ wird ein breites musikalisches Spektrum abgedeckt. Was alle MusikerInnen verbindet, ist ihr innovativer Zugang zur Musik. Ein roter Faden der diesjährigen Programmierung sind Kleinbesetzungen, so präsentieren Angelika Hagen und Andi Schreiber ihr Debütalbum „Paris Zakros Sunrise“.
Vielfältiges Programm „Valentin Duits Trabanten“ zelebrieren bereits zu Festivalbeginn in Quintettbesetzung improvisierend den Weltuntergang. „Golnar & Mahan Duo“ definieren in ihrer an Einflüßen reichen Musik den Begriff „Weltmusik“ neu. „Angelika Hagen & Andi Schreiber“ beschreiben mit zwei Geigen und wunderbar stimmungsreicher Musik eine Lebensreise.
„Gerri Jäger Solo“ schickt mit musikalischer Hingabe sein verkabeltes Schlagzeug durch den elektronischen Fleischwolf. Das Quintett „The Perlin Noise“ wechselt zwischen Struktur und Improvisation, Barock und Freejazz. Zum Abschluss lässt „Sylvia Bruckner Solo“ auf ihrem Klavier Klänge aufblühen und detonieren.
Ein Festival für Spiel- und Hörfreudige!
Jazz und Improvisierte Musik begeistert! …und sie ist gekennzeichnet durch Offenheit. Die Ensembles beeindrucken mit stilistisch breitgefächerter Vielfalt und scheuen sich nicht davor, neue Wege zu gehen. Dies wird durch die Spielfreude der am Festival beteiligten MusikerInnen vermittelt. Experimentierfreudigkeit und Neugierde sind eine der Triebfedern der jungen MusikerInnen dieser sechs Ensembles. Dabei entsteht spannende, frische Musik, die von einem völlig undogmatischen Umgang mit dem Begriff Jazz geprägt ist.
„hoerthoert“ und „Listen Closely“
„hoerthoert – Verein für Zuhörkultur für Jazz und improvisierte Musik“ wurde Anfang 2012 in Wien von Musikern rund um das Label „Listen Closely“ gegründet. Er soll Interpreten und Komponisten aus den Bereichen Jazz, improvisierter Musik und angrenzenden Musikrichtungen eine Plattform bieten und diese Musik-Stilistiken einem breiten Publikum darbieten.
hoerthoert – Festival für Zuhörkultur
21. und 22. April 2017, Brick5, Fünfhausgasse 5, 1150 Wien
Einlass jeweils ab 19:00h, Beginn 19:30h
hoerthoert.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.