Scheibbser Altstadtrunde
Das ehemalige Gamingertor in Scheibbs

An dieser Stelle in der Scheibbser Hauptstraße befand sich früher einmal das Gamingertor.
4Bilder
  • An dieser Stelle in der Scheibbser Hauptstraße befand sich früher einmal das Gamingertor.
  • hochgeladen von Roland Mayr

SCHEIBBS. Das große Stadttor im Süden der Stadt wurde Gamingertor oder auch Oberes Tor genannt. Durch dieses Tor brachten einst die Fuhrwerke das Raueisen vom Erzberg nach Scheibbs. Die "Kaiserliche Eisencamer" hatte von 1589 bis 1782 die Oberaufsicht über den Eisenhandel im Widmungsbezirk Scheibbs. Im Jahr 1845 soll das Gamingertor den Transport eines übergroßen Schwungrads ins Töppersche Werk nach Neubruck behindert haben und deshalb abgebrochen worden sein.

Alle weiteren Stationen der Scheibbser Altstadtrunde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen