Jubiläum
110 Jahre Landesklinikum Scheibbs

Das Landesklinikum Scheibbs feiert sein 110-jähriges Bestehen.
2Bilder
  • Das Landesklinikum Scheibbs feiert sein 110-jähriges Bestehen.
  • Foto: Landesklinikum Scheibbs
  • hochgeladen von Roland Mayr

Vom Provinzspital zur modernen Klinik – das Landesklinikum Scheibbs feiert heuer seinen 110. Geburtstag.

SCHEIBBS. Am 30. Juli 1911 wurde das damalige "allgemeine öffentliche Krankenhaus" Scheibbs mit 47 Betten als chirurgisches Krankenhaus eröffnet.

Heute versorgt das Landesklinikum Scheibbs mit 183 Betten jährlich rund 10.000 Patienten auf den Abteilungen Anästhesiologie und Intensivmedizin, Chirurgie, Orthopädie, Interne, Palliativmedizin, Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie einer Remobilisation und Nachsorge.

Großzügige Spende

Im Jahre 1907 beschloss der Gemeinderat der Stadtgemeinde Scheibbs das allgemeine öffentliche Krankenhaus Scheibbs zu errichten.

Ermöglicht wurde der Bau durch eine großzügige Spende von Bertha Kupelwieser, Gutsherrin aus Lunz am See sowie weiteren Sponsoren.

Auf die damaligen Bedürfnisse war das Krankenhaus rein chirurgisch ausgerichtet und verfügte über 47 Betten. Damals gab es auch schon OP- und Sterilisationsanlagen, Röntgenräume, eine Küche, Dampfwäscherei, eine Zentralheizungs- und Warmwasseranlage, eine Krankenhauskapelle und einen Garten.

Doktor Birnbacher versah als einziger Arzt Dienst, um die Pflege kümmerten sich Ordensschwestern.

Kriegsjahre waren schwer

In den Jahren während der Kriege und der Inflation traf die allgemeine Not das Krankenhaus besonders schwer. Es fehlte vor allem an Geld und wiederholt drohte die Schließung des Spitals.

Der ständige Überbelag erforderte einen Zubau, der 1931 mit insgesamt 95 Betten fertig gestellt wurde.

Umgesetzt wurden auch eine Entbindungsstation, ein Endoskopieraum, ein Laboratorium, eine Licht- und Elektrotherapieanlage, ein Wasserbett- und Tobzelle und eine Epidemieabteilung. Später wurden ein Wirtschaftsgebäude (Schweinestall, Kohlen- und Holzlager) sowie eine Obstplantage angelegt, um die Versorgung sicherzustellen.

Das Scheibbser Krankenhaus bei seiner Eröffnung im Jahr 1911
  • Das Scheibbser Krankenhaus bei seiner Eröffnung im Jahr 1911
  • Foto: Landesklinikum Scheibbs
  • hochgeladen von Roland Mayr

Ära des Zu- und Umbaus

In den 1960er-Jahren wurde die Interne Abteilung mit 30 Betten eröffnet und eine Ära des Zu- und Umbaus, die bis 2012 mit der Eröffnung des Eingangstraktes andauerte, begann ihren Lauf.

Zahlreiche Bauprojekte wurden immer neben dem laufenden Betrieb bewältigt und bieten heute eine moderne Infrastruktur im gesamten Haus.

Weitere Stationen wurden eröffnet

Änderungen in der Versorgungssituation und gesetzliche Auflagen erforderten ständige Anpassungen im Betrieb.

1976 wurde die Anästhesiologie etabliert (Narkosen wurden zuvor von Chirurgen durchgeführt), 1977 eröffnete die Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 1994 wurde ein Institut für Radiologie bewilligt, im Jahr 2001 erfolgten die Inbetriebnahme der Palliative Care sowie die Genehmigung des Fachschwerpunktes für Orthopädie und 2003 wurde ein Bereich für die interdisziplinäre Onkologieeinheit geschaffen (davor wurden die Chemotherapien auf den Stationen verabreicht).

Ein weiterer Meilenstein war die Inbetriebnahme der Tagesklinikstation, in der Aufnahme-Behandlung-Entlassung bei risikoarmen Eingriffen an ein und demselben Tag stattfinden.

Die jüngste Einheit im Landesklinikum ist das Department für Remobilisation und Nachsorge, das 2017 eröffnet wurde.

Großes persönliches Engagement

Vor allem durch das große persönliche Engagement der verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geht das Landesklinikum Scheibbs immer wieder als Vorreiter in der Geschichte hervor.

So wurde in Scheibbs im Jahre 1972 die erste Herzüberwachungsstation in NÖ in Betrieb genommen, bereits 1976 dem Thema Ernährung durch die Anstellung einer Diätassistentin große Bedeutung geschenkt und mit der klinischen Psychologie im Jahr 2000 ein Grundstein zur Herstellung des Gleichgewichtes zwischen Körper und Seele für die Gesundheit gelegt.

2007 wurde österreichweit die erste Lebensstilmedizin für Patientinnen und Patienten mit erhöhtem Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen etabliert und 2013 mit dem Rapid Recovery Programm bei Operationen von Knie- und Hüftgelenksendoprothesen ein weiterer Meilenstein gesetzt.

Aber nicht nur auf dem medizinischen und therapeutischen Gebiet gilt das Landesklinikum Scheibbs als Vorreiter, sondern auch im Bereich der EDV/IKT und Verpflegung. So war es österreichweit das einzige Krankenhaus, welches schon Ende der 80er Jahre über eine elektronische medizinische Dokumentation verfügte.

1989 wurde ein damals neuartiges Ernährungskonzept mit Wahlmenüs für Diabetiker umgesetzt und mit einem Anerkennungspreis der österreichischen Gesellschaft für Ernährung prämiert.

Gesamtes Mostviertel als Einzugsgebiet

Auch Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf zeigt sich beeindruckt: "Das Landesklinikum Scheibbs versorgt nicht nur den Bezirk Scheibbs, sondern hat in den Spezialbereichen das gesamte Mostviertel als Einzugsgebiet. Neue Technologien, die laufend auf Aus- und Weiterbildungen erworben und umgesetzt werden, ermöglichen schonende Behandlungsmöglichkeiten und verkürzen die Aufenthaltsdauer der Patientinnen und Patienten im Krankenhaus."

Erfolgreiche Patientenbefragungen

Etwa 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen rund um die Uhr mit großem persönlichen Einsatz die Patientinnen und Patienten und bieten bestmögliche medizinische, pflegerische und therapeutische Betreuung auf höchstem Niveau.

Das beweisen nicht zuletzt die durchgeführten Patientenbefragungen der letzten 15 Jahre, in dem das Landesklinikum Scheibbs 14 Mal in der Gesamtbeurteilung auf den ersten oder zweiten Platz im NÖ-Vergleich bewertet wurde.

"Wir sind stolz auf unser Spital, das bisher Erreichte und auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ganz besonders im vergangenen Jahr ihre Krisenresistenz bewiesen haben. Gemeinsam stellen wir uns den Herausforderungen der Zukunft um weiterhin die bestmögliche Versorgung unserer Patientinnen und Patienten zu gewährleisten", so die Klinikleitung.

Weitere Infos auf scheibbs.lknoe.at

Das Landesklinikum Scheibbs feiert sein 110-jähriges Bestehen.
Das Scheibbser Krankenhaus bei seiner Eröffnung im Jahr 1911

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen