Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

Dr. Andreas Liedler leitet seit 03. Mai die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt

Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin
Neuer Primar im Krankenhaus Eisenstadt

Doktor Andreas Liedler leitet seit 03. Mai die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt. Zuletzt war der gebürtige Niederösterreicher als Oberarzt am Universitätsklinikum St. Pölten tätig. EISENSTADT. Der neue Primar Andreas Liedler hat nach seinem Medizinstudium an der Uni Wien die Ausbildung als Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin absolviert. 
Von 2005 bis 2010 war er an der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin am...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sandra Koeune
Das Leistungsspektrum im Krankenhaus Güssing werde erweitert, betonen SPÖ-Bezirksvorsitzende Verena Dunst und LAbg. Wolfgang Sodl.

Gesundheitspolitik
SPÖ: Leistungen des Spitals Güssing werden nicht gekürzt

Das Leistungsangebot im Krankenhaus Güssing werde nicht gekürzt, sondern vergrößert. Das betonte SPÖ-Bezirksvorsitzende Verena Dunst nach Kritik der ÖVP, die vor einer Reduzierung der Bettenanzahl im Spital warnte. "Es wird eine neue Abteilung für Akutgeriatrie und Remobilisierung eingerichtet, das Brustgesundheitszentrum verbleibt in Güssing, und es kommt ein neues Angebot plastischer Chirurgie nach Operationen hinzu", zählte Dunst auf. Den Vorwurf der ÖVP, es würden abends künftig keine...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Peter Pell fährt täglich mit dem Rad durch ganz Wien.
1 3

Verkehr in Penzing
Platzmangel beim Hanusch Spital

In der Heinrich-Collin-Straße sind Radler wenig erfreut. Die Gasse ist zu eng und Taxifahrer besetzen den Radweg. WIEN/PENZING. Für Anrainer und Radfahrer ein altbekanntes Problem: In der Heinrich-Collin-Straße 9 bis 11 parken Taxifahrer am Radweg, meist direkt vor dem Fußgängerübergang. Für Taxis ein heißbegehrter Spot, da sich gleich gegenüber der Eingang des Hanusch-Krankenhauses befindet. Ein paar Häuserblocks weiter, in der Nähe der Heinrich-Collin-Straße 15, ist eine enge...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
Die Ausreisetestpflicht aus Tirol wird ab dem 5. Mai nicht weiter verlängert.

Corona Tirol
Tirolweite Ausreisetestpflicht läuft mit 5. Mai aus

TIROL. Offiziell wird ab dem 5. Mai die Ausreisetestpflicht für Tirol nach 35 Tagen enden. Grund dafür ist die derzeit stabile Covid-Gesamtlage in Tirol und die stark rückläufige Tendenz der britischen Sub-Variante B1.1.7./E484K.  Keine Verlängerung der AusreisetestpflichtDer Corona-Einsatzstab hat in enger Abstimmung mit den Bezirkshauptmannschaften als zuständige Gesundheitsbehörden die Entscheidung getroffen, die Ausreisetestpflicht für Tirol nicht weiter zu verlängern. Somit wird ab dem 5....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Ärztenotdienst für Grieskirchen & Eferding

Ärztenotdienst
Ärztenotdienst für Grieskirchen & Eferding

BEZIRKE GRIESKIRCHEN & EFERDING (red). Die wichtigsten Informationen zum Hausärztlichen Notdienst. Gesundheitsnummer 1450 Gesundheitsberatung, was zu tun ist und wer weiterhilft, wenn nachts der Zahn pocht, der Bauch krampft oder Ähnliches vorliegt. Hausärztlicher Notdienst (HÄND): • HÄND EF & GR: Tel.: 141 • HÄND Eferding (mit Teilen aus Grieskirchen: Michaelnbach, Natternbach, Neukirchen, Peuerbach, St. Agatha, Waizenkirchen, Steegen, Eschenau, Pötting, St. Thomas, Heiligenberg) •...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Lukas Elsener
Die Polizei untersucht die näheren Umstände der Frontalkollision.

Verkehrsunfall mit Verletzten in Karrösten
Frontaler mit Folgen in Karrösten

Am 1. Mai gegen 17:10 Uhr kam es im Ortsgebiet von Karrösten in einem Kurvenbereich der „Sturmergasse“ zu einer Frontalkollision zweier Autos. KARRÖSTEN. Ein 65-jähriger Tiroler der seinen PKW bergwärts und eine 19-jährige Tirolerin ihr Fahrzeug talwärts lenkte gerieten am 1. Mai aneinander. Beide Fahrzeuge waren angeblich mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Durch den Aufprall wurden die Lenkerin sowie ihre 19-j. Beifahrerin unbestimmten Grades verletzt. Beide Frauen wurden nach der...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Gute Zahlen trotz widriger Umstände im "Corona-Jahr" 2020 im BKH St. Johann.
3

BKH St. Johann
Trotz Corona gutes BKH-Ergebnis 2020

Trotz Corona: Das Bezirkskrankenhaus St. Johann lieferte 2020 zweitbestes Ergebnis aller Krankenanstalten in Tirol. ST. JOHANN. Trotz aller Herausforderungen im Coronajahr 2020 und einem dadurch merklichen Patientenrückgang kann das Bezirkskrankenhaus (BKH) St. Johann in eine erfreuliche Bilanz für das Jahr 2020 ziehen: Das BKH musste zwar einen Abgang verkraften, bilanzierte aber dennoch erneut als zweitbeste aller Tiroler Krankenanstalten. “Das Jahr 2020 war für das Bezirkskrankenhaus, wie...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Wenn man ein Kind erwartet, dann will man auch die Gespräche mit einer Hebamme führen.
2

NÖ Landtag
Grüne fordern "Entlastungspaket für Hebammen"

Silvia Moser: „Niederösterreich muss Ausbildungsplätze und Bedarf sicherstellen“ NÖ, „Hebamme verzweifelt gesucht – viele Schwangere tun sich schwer damit, eine Hebamme zu finden, die sie vor der Geburt und im Wochenbett betreut. Der Hebammenmangel, vor dem die Entscheidungsträger im Gesundheitswesen seit Jahren warnen, ist in einigen Krankenhäusern in Niederösterreich bereits traurige Realität. Ein Rechnungshofbericht bestätigt den deutlichen Mangel an Hebammen in unserem Bundesland. Dies gilt...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Maibaum für Langenlois steht wieder

Gesetzliche Vorschriften besagen, dass das Aufstellen dieser Bäume an einem öffentlichen Ort mit Teilnehmern verboten ist. LANGENLOIS. Vereine und Bevölkerung haben das Nachsehen. An gemütliche Stunden mit Blasmusik und Bratwürstelduft hofft man im nächsten Jahr. Einer der ersten Städte Langenlois ist aber trotzdem wieder einer der ersten Städte, wo seit 29. April 2021, 14.30 Uhr, so wie alle Jahre, eine stattliche, schön geschmückte Fichte im Stadtzentrum am Holzplatz steht. 24 Meter hoch und...

  • Krems
  • Doris Necker

Aidshilfe Salzburg / COVID-19
Corona-Impfung für HIV-positive Menschen

HIV-positive Menschen sollten sich gegen COVID-19 impfen lassen. HIV und COVID-19 sind zwei völlig unterschiedliche Virusarten, die nichts miteinander zu tun haben und auch ganz unterschiedlich übertragen werden. HIV wird im Gegensatz zu COVID nur sehr schwer übertragen, vor allem beim ungeschützten Sex, allerdings nicht im Alltag. COVID-19 wird bereits über die Atemluft übertragen – etwa auch dann, wenn sich die Atemluft eines infizierten Menschen in einem geschlossenen Raum sammelt. Bei einem...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich
LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, NÖ Landespolizeidirektor Franz Popp, Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur Konrad Kogler im Universitätsklinikum St. Pölten

Schutz der Bevölkerung in NÖ
Polizeiinfos in Ambulanzen warnen vor Trickbetrügern

NÖ Landesgesundheitsagentur und NÖ Landeskriminalamt starten Zusammenarbeit: Polizeiliche Informationen ab sofort auch über die Ambulanzmonitore der NÖ Kliniken. Aktuell raten die Ermittler zu erhöhter Vorsicht im Hinblick auf Trickbetrüger. NÖ / ST. PÖLTEN. In zahlreichen niederösterreichischen Kliniken werden Patienten und Besuchern über spezielle Ambulanzmonitore mit wichtigen Informationen versorgt. Im Rahmen einer Kooperation mit der NÖ Exekutive werden nun regelmäßig auch...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Abstecher in den Gebirgsvereinssteig ohne Sicherungsausrüstung und Helm: Wiener liegt im Spital.

Schwerverletzter auf der Hohen Wand
Ungesichert in Klettersteig – Wiener (55) stürzte ab

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Wiener (55) wollte den Gebirgsvereinssteig klettern. Er verzichtete auf Sicherungsausrüstung und Helm. Ein fataler Fehler: der Mann dürfte nach ca. 20 Klettermetern den Halt verloren haben und stürzte etwa acht Meter ab. Der verletzte 55-Jährige wurde von der Bergrettung und dem Rettungshubschrauber gerettet und in das Landesklinikum Wr. Neustadt verbracht."

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Philipp Langgruber aus Reichersberg steht kurz vor seinem Abschluss des Masterstudiums Industriemathematik an der JKU Linz. Sein Forschungsprojekt: Bildverarbeitungsalgorithmen, die Röntgenbilder schärfer machen
2

Forschergeist aus Ried
Dieser junge Mathematiker sorgt für scharfe Bilder

Bildverarbeitungsalgorithmen nennt sich das, woran Philipp Langgruber aus Reichersberg tüftelt. Der 24-Jährige forscht als Industriemathematiker an der Johannes-Kepler-Universität Linz.   REICHERSBERG, LINZ. "Es geht darum, ein unscharfes Bild wieder scharf zu machen und das unnötige Rauschen – gestörte Pixel – zu entfernen", erklärt Philipp Langgruber die Bildverarbeitungsalgorithmen. Der junge Reichersberger, der seit fünf Jahren in Linz lebt und dort an der Johannes-Kepler-Universität...

  • Ried
  • Kathrin Schwendinger
Isabella Gitschthaler vom Krankenhaus der Barmherzigen Brüder (St. Veit) gewinnt den Bernhard-Glawogger-Förderpreis 2021 für ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse an der onkologischen Abteilung.
2

Villacherin gewinnt Pflegepreis
"Ausgezeichnetes“ Sprachrohr für onkologische PatientInnen

Isabella Gitschthaler vom Krankenhaus der Barmherzigen Brüder (St. Veit) gewinnt den Bernhard-Glawogger-Förderpreis 2021 für ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse an der onkologischen Abteilung. VILLACH, ST. VEIT. Zum 16. Mal hat dieses Jahr die Pflegefachgesellschaft AHOP (Arbeitsgemeinschaft hämatologischer und onkologischer Pflegepersonen in Österreich) den Bernhard-Glawogger- Förderpreis ausgeschrieben. Der Wissenschaftspreis würdigt herausragende und innovative Projekte, Arbeiten oder...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Ernst Wastler , Vorsitzender des Vorstandes der VAMED AG
1

Vamed
Intensivbetten, Beatmungsmasken & Co aus österreichischer Hand

Als führender internationaler Gesundheitsdienstleister auf fünf Kontinenten hat die Vamed-Gruppe mit Sitz in Österreich im Jahr 2020 weltweit mehr als 200.000 Krankenhaus-Betten verfügbar gehalten. ÖSTERREICH. Ärzte, Therapeuten sowie Pflegepersonal, technische Mitarbeiter sowie Projektteams der Vamed waren zur Bewältigung der Pandemie teils Tag und Nacht, teils in Vollschutzausrüstung im Einsatz – in 820 Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken und Pflegeeinrichtungen, in der Betreuung von...

  • Maria Jelenko-Benedikt

Puchberg am Schneeberg
Wiener (33) verunfallte am Schneeberg – Hubschrauberrettung

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Wiener (33) unternahm am 25. April eine Klettertour im Bereich der Stadelwand. Dabei stürzte er und zog sich eine Fußverletzung zu. Der Abstieg über den Jagdsteig war ihm aufgrund der Schmerzen nicht mehr möglich. "Er setzte einen Notruf ab", so Sabine Buchebner-Ferstl von der Bergrettung, Ortsstelle Reichenau. Daraufhin wurde der Bergtourist vom Rettungshubschrauber Christophorus 3 per Tau geborgen und in das Landesklinikum Wr. Neustadt eingeliefert.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ein Gartenpfleger stürzte rund sechs Meter vom Baum, da der Ast unter seiner Last brach.

Bezirk Spittal
Ast brach, Mann stürzte sechs Meter ab

In Eisentratten stürzte ein Gartenpfleger bei Baumschnittarbeiten sechs Meter ab. Er wurde unbestimmten Grades verletzt. In Räuflach gerieten Gartenabfälle in Brand... GMÜND. Ein 44-jähriger Gartenpfleger war am Nachmittag auf einem Grundstück in Eisentratten mit Baumschnittarbeiten beschäftigt. "Er befand sich am Baum in einer Höhe von ca. sechs Metern, als der Ast unter ihm plötzlich brach.", berichtet ein Polizist. Der Oberkärntner stürzte zu Boden und erlitt Verletzungen unbestimmten...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer

Edlach
Zwei Verletzte bei Rauferei

Vor 50 Jahren am 23.04.1971 im Schwarzataler Bezirksboten. Wie jetzt bekannt wurde, kam es am 11. April gegen 20.40 Uhr im Gasthaus Hubalek in Edlach zu einem Raufhandel zwischen zwei Burschen. In der weiteren Folge wurden dabei zwei Personen verletzt. Eine vorerst harmlose wörtliche Auseinandersetzung zwischen Helmut H. (24) und Johann G. (35), beide aus Edlach, führte schließlich zu Tätlichkeiten. Gleich darauf forderte die Aushilfskellnerin Anna K. die Burschen auf, das Lokal zu verlassen,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Pläne für die Pflege in Tirol der Landesregierung werden in der Opposition unterschiedlich aufgenommen.

Pflege in Tirol 2030
Kritik und Lob der Opposition an geplanter Pflegereform

TIROL. Kürzlich präsentierte das Land Tirol seine Pläne zur Reform der Pflege in Tirol. "Pflege in Tirol 2030" stößt aber nicht nur auf Lob für die Weiterentwicklung des Strukturplans Pflege 2012-2022 SPÖ: Ankündigung müssen nun Taten folgen Der ehemalige SPÖ Landesras Gerhard Reheis rief den Strukturplan Pflege 2012-2022 ins Leben. Nun folgt mit der Reform Pflege in Tirol 2030 eine Fortsetzung. für die Pflegesprecherin der SPÖ Tirol im Landtag, Claudia Hagsteiner  sei dies ein wichtiger und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Beim Spatenstich für die neuen Personalwohnungen: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (3.v.l.), Bürgermeister Vinzenz Knor (2.v.l.), KRAGES-Geschäftsführer Hubert Eisl (4.v.l.), der kaufmännische Spitalsdirektor Marc Seper (5.v.r.), BELIG-Geschäftsführer Gerald Goger (l.), Betriebsräte und Firmenvertreter.
1 1 3

Ausbau
11,5 Millionen Euro Investitionen in und um Spital Güssing

11,5 Millionen Euro werden bis zum Jahr 2023 in und um das Krankenhaus Güssing investiert. 8,5 Millionen entfallen auf den Um- und Ausbau des Spitals, drei Millionen auf neue Personalwohnungen. Das gab Landeshauptmann Hans Peter Doskozil heute, Dienstag, bei einem Besuch in Güssing bekannt. Medizinische NeuverteilungIm Zuge der Umstruktierung der südburgenländischen Spitalslandschaft werden auch medizinische Leistungen teilweise neu verteilt. Güssing bekommt eine Abteilung für Akutgeriatrie und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Prim. Dr. Seline Rackl leitet nun die Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Hainburg.

Landesklinikum Hainburg
Dr. Seline Rackl ist neue Primaria der Gynäkologie

Im Landesklinikum Hainburg übernimmt Dr. Seline Rackl die Abteilungsleitung der Gynäkologie und Geburtshilfe. HAINBURG. Dr. Seline Rackl verbrachte ihr Medizinstudium an der Universität Wien und absolvierte im Anschluss ihre Ausbildung zur Allgemeinmedizinerin. Daraufhin erfolgte die Ausbildung zur Fachärztin, welche sie 1999 am Krankenhaus Rudolfstiftung abschließen konnte. Damit ist sie beruflich in die Fußstapfen ihres Vaters getreten, der Vorstand der 2. Gynäkologisch Geburtshilflichen...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Besuche im Zeller Krankenhaus kann man bereits daheim buchen.
Aktion 2

Zell am See
Vereinfachter Zutritt für Krankenhaus-Besucher

Erst buchen, dann besuchen: Eine Online-Registrierung soll Besuchern einen Zutritt in das Tauernklinikum in Zell am See einfacher machen. ZELL AM SEE. Seit Montag (19. April 2021) können sich Besucher des Tauernklinikums Zell am See vorab online registrieren. Damit soll ein kontaktloser Zutritt in das Krankenhaus möglich werden – ohne Schlange stehen oder Ausfüllen von Formularen vor Ort. "Die Covid-19-Regelungen stellen uns alle immer wieder vor neue Herausforderungen. Darum haben wir uns...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Verkehrsunfall in Kitzbühel.

Polizeimeldung - Kitzbühel
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Kitzbühel

KITZBÜHEL. Am 15. April kam es auf der B161 in Kitzbühel zu einer Kollision zweier Pks (66- und 69-jährige Lenker). Beide Autos wurden an den rechten Fahrbahnrand geschleudert. Der 66-Jährige musste von der Feuerwehr Kitzbühel mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden, der 69-Jährige konnte das Fahrzeug selbständig verlassen. Beide Beteiligten mussten von der Rettung ins BKH St. Johann gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im Universitätsklinikum St. Pölten: Intensivmediziner Christoph Hörmann, LGA-Direktor Markus Klamminger, Stationsleiterin Sabine Gubi, DGKP Markus Kornetheuer undf LH-Stv. Stephan Pernkopf
Aktion 4

Intensivstationen in NÖ
"Die Lage ist angespannt"

Die Lage ist angespannt: So das Fazit des heutigen Mediengespräches im Universitätsklinikum St. Pölten, wo ´LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Intensivmediziner und ÖGARI-Vizepräsident Christoph Hörmann, Stationsleiterin Sabine Gubi, Markus Korntheuer und LGA-Direktor Markus Klamminger über die aktuelle, niederösterreichweite Situation der Kliniken informierten. NÖ. Von gesamt 265 Intensivpatienten sind aktuell 132 an Covid erkrankt. Das zeigt, dass die Lage angespannt ist –...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.