Zizala steuert neuen Umsatzrekord an

WIESELBURG. Die ZKW (Zizala Karl Wien)-Group, österreichischer Spezialist für Automotive-Lichtsysteme, steigert ihr Ergebnis von 521 Millionen im Vorjahr um mehr als 15 Prozent auf über 600 Millionen Euro im Jahr 2013. Mit dem Wachstum baute das Unternehmen auch seinen Mitarbeiterstand von 3.887 auf aktuell rund 4.000 Beschäftigte aus – davon 2.150 am Stammsitz Wieselburg. ZKW verfügt über weitere Standorte in Wiener Neustadt, Slowakei, Tschechien, China und Indien. Ein strategischer Schwerpunkt ist der Vollbetrieb des neuen Elektronik-Kompetenzzentrums in Wiener Neustadt, das die Konzernstruktur und das Produktportfolio maßgeblich verstärkt. Mit den Elektronikmodulen ergänzt ZKW die Fertigung von hochwertigen LED-Scheinwerfern und untermauert seine Kompetenz im Bereich Lichttechnologie. „Die standortübergreifende Zusammenarbeit im Konzern wird immer wichtiger. Das neue Geschäftsfeld Elektroniksysteme ist Teil dieser Strategie und stärkt unsere Position als Hersteller von Premium-Lichtsystemen und sichert das Wachstum. 2014 erwarten wir rund 700 Millionen Euro konsolidierten Umsatz“, zieht Hubert Schuhleitner, Geschäftsführer der ZKW Group, Bilanz.
Bei ZKW stehen weiterhin alle Zeichen auf Wachstum. Neben den Standorten Wieselburg und Wiener Neustadt haben sich auch die Niederlassungen in Krusovce/Slowakei und Dalian/China positiv entwickelt. Speziell im chinesischen ZKW-Werk rechnet man 2014 mit einem deutlichen Wachstum und einem Umsatzplus von nahezu 100 Prozent. Zudem plant ZKW bereits die nächsten Expansionsschritte. Derzeit gibt es Sondierungsgespräche im NAFTA-Raum, um die Automobilhersteller vor Ort beliefern zu können. „So können wir die nachhaltige Stabilität und Eigenständigkeit der Standorte sicherstellen“, erklärt Schuhleitner.

Autor:

Roland Mayr aus Scheibbs

Roland Mayr auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.