26.06.2017, 12:51 Uhr

Bezirk Scheibbs: Lieber hartes oder weiches Wasser in den Haushalten?

BEZIRK SCHEIBBS. Als hartes Wasser wird Wasser bezeichnet, das einen hohen Anteil an Calcium und Magnesium besitzt. Es ist mit mehr Kalk angereichert, welcher sich durch Rückstände beim Erhitzen zeigt. Weiches Wasser ist gut für Ihre Geldbörse, da weniger Waschmittel, Seifen und Shampoos benötigt werden und zudem weniger Kalkrückstände in Bad und Küche gebildet werden. Nachteil: Seifen können sich unter Umständen nicht mehr so leicht auflösen und Waschmittel könnten allzu stark aufschäumen. Der optimale Härtegrad liegt bei 8 bis 9°dH (Grad deutscher Härte). Seifen lösen sich besser und gleichzeitig werden Maschinen weitgehend geschont.

Wasserhärtegrade in Scheibbser Gemeinden

• Gaming: 12°dH
• Göstling/Ybbs: 8°dH
• Gresten: 16°dH
• Gresten-Land: 10,3 bis 13,4°dH
• Lunz/See: 8,5°dH
• Oberndorf/Melk: 20°dH
• Puchenstuben: 7,4°dH
• Purgstall: 15,2°dH
• Randegg: 13,7°dH
• Reinsberg: 13,7°dH
• St. Anton/Jeßnitz: 10,3-13,7°dH
• St. Georgen/Leys: 13°dH
• Scheibbs: 14°dH
• Steinakirchen/Forst: 18°dH
• Wang: 16°dH
• Wieselburg: 19,8°dH
• Wieselburg-Land: 17,8°dH
• Wolfpassing: 15,8 bis 15,9°dH
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.