19.10.2016, 10:03 Uhr

Der Alpenpokal steigt bald in Gresten

Der ESV Gresten besteht seit dem Jahr 1972, hat zurzeit insgesamt 220 Mitglieder, spielt momentan in der Gebietsliga und setzt beim Eisstockschießen vor allem auf das gesellige Beisammensein. (Foto: ESV Gresten)

Die Vorausscheidung zum Alpenpokal findet am 26. November statt

GRESTEN. Der ESV Gresten wurde im Jahr 1972 gegründet und hat mittlerweile insgesamt 220 Mitglieder. Der Obmann des Vereins, Friedrich Schweiger, erteilt Auskunft über den Stocksport in Gresten.

Bezirksausscheidung in Gresten

"Bei unserer Gründung im Jahr 1972 spielten wir auf zwei Bahnen im Freien, 1985 wurde die Anlage auf zehn Bahnen erweitert, bis schließlich im Jahr 2002 die neue Halle gebaut wurde. In dieser Halle werden nun 25 Veranstaltungen pro Jahr ausgetragen, in erster Linie Turniere sowie Landes- und Bundesmeisterschaften in verschiedenen Altersgruppen. Wir freuen uns sehr, am 26. November die Bezirksausscheidung des Alpenpokals in Gresten austragen zu dürfen", so der Obmann des ESV Gresten, Friedrich Schweiger.

Geselliges Zusammensein im Verein

"Bei uns zählt das gesellige Zusammensein. Wir treffen einander immer am Mittwoch, Freitag und Sonntag von 19 bis 22 Uhr zum Training, danach wird noch Karten gespielt. Jeder ist herzlich willkommen", führt der Obmann weiter aus.
Zum Alpenpokal kann man sich hier bis zum 1. November anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Ein Team besteht aus vier Spielern, die alle aus dem Bezirk sein müssen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.