Kohlenmonoxid-Austritt in Leopoldsdorf

Am 26. Aprilwurde die Feuerwehr Leopoldsdorf um 3:19 Uhr zu einem Schadstofffeinsatz wegen eines Kohlenmonoxid-Austritts zu einem Mehrparteienwohnhaus in die Himberger Straße alarmiert.

Ausgelöst wurde die Alarmierung, nachdem bei Rettungskräften des Roten Kreuzes bei einem Routineeinsatz sofort die Messgeräte beim Betreten der Wohnung Alarm schlugen. Die Rettungskräfte veranlassten umgehend die Evakuierung der Wohnung und lösten die Alarmierung der Feuerwehr Leopoldsdorf aus.

Aufgrund der hohen Kohlenmonoxid-Werte bei der Erkundung unter umluftunabhängigen Atemschutz musste das gesamte Mehrparteienwohnhauses evakuiert werden. Die Evakuierung umfasste 14 Wohnungen. Nachdem Abdrehen der Gaszuleitung und Lüftungsmaßnahmen verringerten sich rasch die Messwerte und die Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurück. Fünf Personen mussten durch das Rote Kreuz in ein Krankenhaus gebracht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen