Experten zu Cyber-Kriminalität in Wirtschaft

IT-Experte Harald Wenisch, Vera Sares, BKA-Direktor Franz Lang.
  • IT-Experte Harald Wenisch, Vera Sares, BKA-Direktor Franz Lang.
  • Foto: WK SW
  • hochgeladen von Tom Klinger

Cyberattacken aus dem Netz steigen deutlich an. Viele Unternehmen werden zur attraktiven Zielscheibe für Cyberkriminelle, da sie den Angreifern quasi Tür und Tor zu ihren Daten öffnen.

WKNÖ klärt auf

Auch in Österreich sind jedes Jahr Unternehmen betroffen. Der Schaden der den Unternehmen entsteht liegt jährlich bei mehreren hundert Millionen Euro und bedeutet immensen Image-Verlust. Grund genug für die WKNÖ-Außenstelle Schwechat unter der Leitung von Vera Sares und Mario Freiberger, im November einen Abend ganz im Zeichen der Cyberkriminalität für die Mitglieder zu organisieren.

Dazu lud die Wirtschaftskammer General Franz Lang, Leiter des Bundeskriminalamtes, und Harald Wenisch, Sachverständiger für IT und Sicherheitssysteme. Rund 30 Unternehmer nahmen an diesem Vortrag teil.

Themen wie Back-up, Datendiebstahl, Datenbeschädigung oder auch Wirtschaftsspionage wurden behandelt. Ziel sei es, für den Anlassfall einen Plan zu haben, vergleichbar mit einem Konzept für Krisenkommunikation. Tipps dazu gibt es in zahlreichen Broschüren der Experts Group IT-Security (www.wko.at/itsecurity).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen