20.06.2017, 19:02 Uhr

Blutspenden: Echte Biker zeigen ihre Venen

Die Echt'n feiern Jubiläum am Blutspende-Samstag. (Foto: Die Echt'n)

25 Jahre Jubiläum des Schwechater Motorradclubs Die Echt'n: Auch sie spenden Blut für das Rote Kreuz.

Die Ferien stehen bevor. Viele sind auf Urlaub. Unfälle machen nie Urlaub. "Vor allem in der Motorradsaison müssen die Blutbänke gefüllt sein", sagt die Schwechater Notfall- und Katastrophenmedizinerin Daniela Angetter.
Da kommt das 25-jährige Clubjubiläum der Motorradboys (& -girls) Die Echt'n gerade recht. Denn die Biker feiern ihr Jubiläum am Samstag, 1. Juli, ab 14 Uhr auf der Festwiese Rannersdorf. Zeitgleich bittet dort das Rote Kreuz um Blutspenden.
Das Leben von Motorradfahrern ist wie jenes von Autofahrern und anderer Menschen, die in Unfälle geraten, von Blutspenden abhängig. Biker sind aufgrund ihres Zusammengehörigkeitsgefühls in dem Punkt zum Glück sensibler als die meisten Autolenker.

Blut genau untersucht

Denn, laut Angetter, ist die Tendenz beim Blutspenden generell rückläufig: "3,1 Prozent der Bevölkerung geht spenden. Begehrt ist vor allem die Blutgruppe 0 als Universalspender."
Das gespendete Blut kommt in die Blutbank und wird dort untersucht. Stimmt etwas nicht mit dem Blut wird man informiert. Die Freigabe für eine Spende muss durch einen Arzt erfolgen. Männer können sechs Mal im Jahr, Frauen vier bis fünf Mal ihre Venen für den guten Zweck bereitstellen.
Positiver Nebeneffekt: Mit einer Spende kann man nicht nur fremde Leben retten, sondern möglicherweise auch sein Eigenes. Auf Wunsch kriegt man das Laborergebnis zugeschickt und somit die persönlichen Blutwerte abgecheckt.

Blutspendetermine

Am Samstag, 1. Juli von 14 bis 18 Uhr auf dem Festgelände in Rannersdorf. Am Samstag, 15. Juli, von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr bei der Feuerwehr Fischamend in der Bahnhofstraße 1 sowie Freitag, 28. Juli, von 15 bis 20.30 Uhr im Lehrsaal der Feuerwehr in der Brauhausstraße 18 in Schwechat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.