08.01.2018, 12:19 Uhr

Ebergassing: Nach Betretungsverbot Polizeibeamte attackiert

Angeklagter (51) fasste unbedingte Freiheitsstrafe aus. (Foto: mr)
Der Strafantrag der Staatsanwaltschaft Korneuburg legte einem 51-jährigen Mann die Vergehen des versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt und der Körperverletzung von drei Polizisten in Ausübung ihres Dienstes zur Last.
Wegen eines familiären Streites waren zwei Polizeibeamte am Einsatzort erschienen und sprachen gegen den Tobenden ein Betretungsverbot aus.

Gewalt statt Deeskalation

Diese Maßnahme wirkte sich alles andere als deeskalierend aus. Er ging auf die Polizisten los, erst nach dem Einschreiten von weiteren sechs Beamten konnte das Betretungsverbot durchgesetzt werden. Mit Rücksicht auf seine Vorstrafenbelastung fasste der Mann 16 Monate Freiheitsstrafe aus. Nicht rechtskräftig!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.