Die Zukunft des islamischen Kulturzentrums ist offen

Blickdicht ist der Zaun, der das islamische Zentrum vor neugierigen Blicken schützt.
  • Blickdicht ist der Zaun, der das islamische Zentrum vor neugierigen Blicken schützt.
  • Foto: Peter Sixtl
  • hochgeladen von Karl Pufler

SIMMERING. (kp/siv). Das islamische Kulturzentrum in Simmering hat schon für viel Aufregung gesorgt. Dabei ist es noch nicht einmal eröffnet worden. Aber für viele ist es ein Problem, dass noch nicht fix ist, wie dieser Bildungsbau in Zukunft genutzt werden soll.

Die unendliche Geschichte begann im Jahr 2015. Damals war der Bau eines Kulturzentrums mit Kindergarten geplant.

Gerüchte und neuer Besitzer

Doch schon bald wurde umgesattelt und die Betreiber wollten ein Gymnasium in deutscher und türkischer Sprache betreiben. Ein Jahr später tauchten Gerüchte um eine Imamschule auf.

Nach einem Besitzerwechsel wurde der Bau nun fertiggestellt, aber noch keine Entscheidung über die Nutzung getroffen. Das schürt nun die Gerüchteküche. So fürchten Anrainer etwa, dass ein Imam-Hatip-Lehrgang mit türkischer Sprache eröffnet werden könnte. Auch der blickdichte Plastikzaun erregt die Gemüter.

"Wir sind am Evaluieren, was möglich ist", so Harun Erciyas von der Islamischen Föderation auf bz-Nachfrage. Zurzeit wird etwa überlegt, ob eine Volksschule nach öffentlichem Recht einziehen könnte. Es werde geprüft, ob die räumlichen Gegebenheiten dies überhaupt erlauben.

Absage an Imamschule

Angedacht ist auch eine Bildungseinrichtung, eine Art Volkshochschule in deutscher und türkischer Sprache. Jedenfalls werde in enger Abstimmung mit der Bezirksvorstehung, mit der sie immer in Kontakt stehen, entschieden.

"Es kommt auf gar keinen Fall eine Hatip-Imamschule", so Harun Erciyas. Das sei schon lange vom Tisch.

"Hier soll eine öffentliche Einrichtung einziehen", so Erciyas. Und am Rande werde es auch Gebetsräume geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen