Jam Music Lab Conservatory: Ein Leben als Bühnenstar

Susanne Traxler und Alexandra Schöler-Haring unterrichten am Wiener Jam Music Lab Conversatory.
2Bilder
  • Susanne Traxler und Alexandra Schöler-Haring unterrichten am Wiener Jam Music Lab Conversatory.
  • hochgeladen von Sabine Ivankovits

SIMMERING. Mit einer Ausbildung am Jam Music Lab Conservatory rückt der Traum von der großen Bühne in greifbare Nähe. Studienplätze gibt es in sämtlichen künstlerischen und pädagogischen Bereichen. Die Schwerpunkte liegen auf Jazz und Popularmusik sowie Klassik und darstellender Kunst.

"Es gibt laufend Aufnahmeprüfungen, der Einstieg ist im Herbst. Neben Talent sollte man bereits Erfahrung in mindestens einem Bereich mitbringen", so Alexandra Schöler-Haring. Sie lehrt Gesang und Musik-Dramatik am Konservatorium, das im vergangenen Oktober in das Gasometer gezogen ist. "Derzeit unterrichten wir an die 90 Studenten. Die Ausbildung ist sehr umfangreich, denn es genügt nicht mehr, nur in einem Genre gut zu sein, man muss singen, tanzen und schauspielen können", so die 49-Jährige, die selbst eine Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien absolviert hat. Außerdem stand sie bereits unzählige Male auf der Bühne, beispielsweise im Theater an der Josefstadt oder im Volkstheater. Die Währingerin ist auch als Regisseurin tätig und arbeitet mit Kindern. 

Spaß für Groß und Klein

Um einen Einblick in das vielfältige Angebot der Ausbildung zu erhalten, lädt das Jam Music Lab Conservatory zum Open Day, also einem Tag der offenen Tür, am Mittwoch, 16. Mai, von 11 bis 16 Uhr im Gasometer. Susanne Draxler arbeitet am Unterhaltungsprogramm mit. Sie lehrt Musik-Dramatik und Schauspiel.

Neben tänzerischen und schauspielerischen Darbietungen gibt es beim Open Day eine Musical-Hit-Show und eine Gesangsvorführung mit Chansons. Zudem kann man an einer Schnupperstunde teilnehmen. Auch diejenigen, die nicht vorhaben, eine Ausbildung im künstlerischen Bereich zu absolvieren, kommen auf ihre Kosten. "Ich bin mir sicher,  dass von Kindern angefangen über die Eltern bis hin zu den Großeltern alle viel Spaß bei den Darbietungen haben werden", erzählt Draxler. Bekannt ist die 56-Jährige als Schauspielerin und Regisseurin, aber auch als Sängerin hat sie sich einen Namen gemacht – als Drittel der ersten Girlieband Österreichs – "Three Girl Madhouse". "Wir arbeiten übrigens derzeit an einer Reunion der Band", verrät die Wiednerin. 

Susanne Traxler und Alexandra Schöler-Haring unterrichten am Wiener Jam Music Lab Conversatory.
Susanne Traxler und Alexandra Schöler-Haring unterrichten am Wiener Jam Music Lab Conversatory.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen