Ein Erlebnis für alle Kinder und Kind gebliebene
Der Zauber des Advents in Leobersdorf

21Bilder

Wenn Kinderaugen glänzen, die Luft vom Duft von Lebkuchen, Glühwein und Punsch erfüllt ist, Lichter den Rathausplatz von Leobersdorf erhellen und Weihnachtsmusik aus den Lautsprechern ertönt, dann ist wieder Christkindlmarkt in Leobersdorf.

Staunende Kinderaugen 

Der Christkindlmarkt in Leobersdorf, im Freien und doch überdacht. Mit der überdachten Fläche trotzt man auch, im Fall von Regen und Schneefall, jedem Wetter. Zum Glück war Petrus heute den vielen großen und kleinen Besuchern hold. So konnten Romana, Fabienne, Lara und Julia Zisser ohne nass zu werden in aller Ruhe von Standel zu Standel bummeln. Und deren sind viele am Christkindlmarkt vorhanden. Neben dekorativen mit den Kunsthandwerks-, Weihnachtsschmuck-, Lichter- und Engerlhütten kommt auch die Kulinarik nicht zu kurz. Bei selbstgemachtem Punsch, Glühwein, Feuerzangenbowle, Ofenkartoffeln, Bratwürste und vielem mehr fällt Selina, Hannah und Michaela Paar die Auswahl schon sehr schwer.
Claudia Achleitner hatte kein Problem mit der Auswahl. Christbaumbehang aus Gewürzfiguren, weiße Engerl und glitzernde Kugel haben es ihr angetan. Gut  für euren rasenden Reporter Markus- während seine Claudia von Standel zu Standel bummelt holt er sich einen Punsch von Sandra und Jano von der Skylounge.

Es gibt viel zu sehen am Christkindlmarkt Leobersdorf

Neben den vielen Standeln, gibt es noch viel mehr zu sehen. Das Riesenrad, einzigartig für einen Weihnachtsmarkt. Ebenso lädt die weiße Kutsche oder der Bummelzug zu einer Fahrt durch Leobersdorf ein. Abends ertönen weihnachtliche Töne aus der Drehorgel. Der Werkelmann, Anton Bosch, spielt die Drehleier mit viel Herz und Leidenschaft. Und ab jetzt leuchten nicht nur die Augen der Kinder, auch so manch Erwachsener bekommt leuchtende Augen.
Wie gerufen, ist auf einmal das Christkind mitten im Trubel. Nimmt Amelie und Fabian unter ihre glänzenden Flügel und fliegt mit ihnen in das Postamt Christkindl um ihre Wunschzetteln entgegenzunehmen.
Nicht nur im freien konnten sich die Kids mit dem Christkindl unterhalten. In der Passage ging es etwas gemütlicher zu. Hier konnten Korina, Miriam und Melanie dem Christkindl direkt ihre Wünsche überbringen.
Und wenn es dann wirklich finster ist, die hellen, bunten Lichter den Markt erleuchten man die Augen schließt und die Klänge und Düfte aufnimmt, ja dann spürt man sie hat begonnen- die Weihnachtszeit.

Autor:

Ing. Markus Achleitner aus Triestingtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.