07.08.2017, 05:46 Uhr

Das ist die neue WOCHE Salamiprinzessin 2017

WOCHE Salamiprinzessin 2017 Manuela Golautschnik mit Karin Opetnik vom Modehaus Opetnik, die das Dirndl für die Siegerin sponserte

Manuela Golautschnik aus Sittersdorf ist die WOCHE Salamiprinzessin 2017.

EBERNDORF. Sechs symphatische Kandidatinnen stellte sich gestern in Rahmen des Jauntaler Salamifestes im Stift Eberndorf der 15. Wahl zur WOCHE-Salamiprinzessin. Um die Stimmen der Besucher warben Manuela Golautschnik vom Sagerberg, Daniela Butej aus Mittlern, Monique Gradischnig und Stefanie Kummer aus Völkermarkt, Vanessa Ladinig aus Eberndorf und Lydia Laschkolnig aus Peratschitzen.


12.409 Herzerln

Nach einem spannenden Tag befanden sich insgesamt 12.409 abgegebene Herzerln in den Wahlurnen. Die Wahlkommission, bestehend aus den Mitarbeitern der WOCHE Völkermarkt, Mitgliedern der Jauntaler Salamibauern und lokalen Politikern unter der Aufsicht von Rechtsanwalt Manfred Opetnik, hatte folglich beim Auszählen alle Hände voll zu tun.

Eindeutige Siegerin

Mit einem mehr als eindeutigen Stimmenvorsprung ging der Titel an Manuela Golautschnik vom Sagerberg in der Gemeinde Sittersdorf. Sie ist die neue WOCHE-Salamiprinzessin 2017 und erhielt die Schleife aus den Händen ihrer Vorgängerin Romana Glaboniat aus Diex.


Gewitter bei Prämierung

Leider fiel die Prämierung der WOCHE-Salamiprinzessin aufgrund eines hefitgen Gewitters kurz und nass aus. Der Freude über den Sieg von Manuela Goltautschnik tat dies aber keinen Abbruch. "Ich danke allen, die für mich abgestimmt haben", war die Siegerin überwältigt. 

Die ersten Statements der Siegerin

Im Interview mit der WOCHE Völkermarkt resümiert Golautschnik: "Es war ein kamoter Tag. Alle Kandidatinnen waren sehr nett und ich habe auch Freundschaften geschlossen. Schade, dass wir uns jetzt nicht mehr so oft sehen werden."
Auf die Frage, wie die LFS Goldbrunnhof-Schülerin es schaffte, so viele Stimmen für sich zu gewinnen, sagt sie: "Ich war an den Wochenenden vor dem Jauntaler Salamifest auf vielen Veranstaltungen, zum Beispiel Feuerwehrfesten, unterwegs und habe Herzerln verkauft. Meine größte Unterstützung war meine Familie, ohne sie hätte ich es nicht geschafft."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.