11.12.2017, 11:47 Uhr

Neuer Dechant für das Dekanat Eberndorf

Neuer Dechant im Dekanat Eberndorf: Leopold Zunder (Foto: Pressestelle Diözese Gurk)
EISENKAPPEL-VELLACH, EBERNDORF, GLOBASNITZ (sj). Mit 1. Dezember ernannte Diözesanbischof Alois Schwarz Kanonikus Leopold Zunder zum Dechant des Dekanates Eberndorf. Sein Stellvertreter ist der Globasnitzer Pfarrer Peter Sticker, der auch Provisor in St. Stefan unter Feuersberg ist.
Zunder ist Pfarrer in Eisenkappel sowie Provisor von Ebriach und Rechberg und war bisher Dechant-Stellvertreter von Pfarrer Slavko Thaler, der mittlerweile als Provisor in die Pfarre St. Michael ob Bleiburg gewechselt ist. "Die vergangenen zwei Jahre habe ich das Dekanat interimsmäßig geleitet, jetzt ist offiziell mit Dekret", erklärt Zunder, der auch eine regelmäßig Kolumne für die WOCHE Völkermarkt schreibt.

Aufgaben eines Dechants

Zu den Aufgaben eines Dechants zählen die Organisation der Dekanatsratstreffen, in den Pfarrgemeinderäte über Entwicklungen und Probleme in ihren Pfarren berichten und die Organisation der Priesterkonferenzen. Außerdem hält der Dechant Kontakt zu den pastoralen Gremien. "Hier fungiere ich als Verbindungsglied und leite Informationen an die Pfarrer weiter", so Zunder.
Der Bezirk Völkermarkt besteht aus den vier Dekanaten Bleiburg, Eberndorf, Tainach und Völkermarkt.

Zur Person:

Pfarrer Leopold Zunder wurde 1942 in Köcking (Gemeinde Eberndorf) geboren.
1967 wurde er zum Priester geweiht.
1970-1984 war er Kaplan in Eisenkappel
Seit 1984 Pfarrer in Eisenkappel
1978 übernahm der die Pfarre Rechberg, wo er ein Jugendzentrum errichtete
Seit 2006 ist er auch Pfarrer in Ebriach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.