Grüne Ideen für Waidhofen

An manchen Bushaltestellen in Waidhofen an der Ybbs gibt es möglicherweise Verbesserungsbedarf.
2Bilder
  • An manchen Bushaltestellen in Waidhofen an der Ybbs gibt es möglicherweise Verbesserungsbedarf.
  • Foto: SP WY
  • hochgeladen von Philipp Pöchmann

WAIDHOFEN. Das Klima betrifft alle. Nachhaltigere und ökologischere Lösungen sollen her. Dafür gibt es auch Ideen in Waidhofen.

"Für die Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs geht es neben den Kosten für diesen oder gut getakteten Fahrplänen auch um die kleinen Dinge, die den Unterschied machen. Busfahren muss sicher und bequem sein. Egal bei welchen Wetter- oder Lichtverhältnissen. Wenn zum Beispiel Kinder im Regen stehen und schlecht sichtbar sind, dann gehört hier für Verbesserung gesorgt“, so SPÖ-Vizebürgermeister Armin Bahr. Bei den „Schulwegstammtischen“ wurde das Thema der fehlenden Wartehäuschen von den Waidhofnern bemängelt. „An einigen Stellen fehlen wetterfeste und ausgeleuchtete Wartehäuschen, an anderen fehlt sogar eine vom Verkehr baulich abgetrennte Fahrgastaufstellfläche. Diese wäre eigentlich als Mindestausstattung vom Land NÖ für Haltestellen vorgegeben“, bemängelt Verkehrsstadtrat Erich Leonhartsberger.

Photovoltaik und Begrünung

Mithilfe von Photovoltaikanlagen könnten diese auch energieeffizient bei Dämmerung und Dunkelheit beleuchtet werden. „Wir haben im Gemeinderat zuletzt auch viel über das Thema Dachbegrünungen diskutiert. Bei den Buswartehäuschen hätten wir als Gemeinde kleine, aber zahlreiche Dächer zur Verfügung“, führt Bahr aus. Wie so eine Haltestellendachbegrünung aussehen könnte, sieht man am Beispiel der niederländischen Stadt Utrecht. Hier wurden alle Haltestellen mit robusten und wasserspeichernden Sedum-Pflanzenarten begrünt.

Für ÖVP und FUFU denkbar

"Es freut uns, dass eine Herzensangelegenheit der Liste FUFU – die Begrünung der Stadt und somit die Zurückgabe an Biodiversität, und sei es noch so eine kleine Dachfläche – mittlerweile auch von anderen Fraktionen im Gemeinderat unterstützt wird", so Martin Dowalil von der Liste FUFU.

„Seitens der Stadt bemühen wir uns laufend, die Wartebereiche für öffentliche Verkehrsmittel zu optimieren. So auch bei den Buswartehäuschen, wo wir zum Beispiel vor Kurzem gemeinsam mit der Landjugend in St. Leonhard Verbesserungen vorgenommen haben. Den Vorschlag der SPÖ unterstützen wir sehr gerne", so der Waidhofner Bürgermeister Werner Krammer zu dem Thema.

"Geht in richtige Richtung"

Auch die Grünen können sich eine Begrünung der Bushaltestellen vorstellen. "Alles, was in eine klimafreundliche Richtung geht, ist auf alle Fälle zu befürworten. Aber man muss auch weiterdenken. Die Taktungen der Buslinien gehören überdenkt und wir sollten uns jedenfalls Gedanken machen über eine Karte für Waidhofner ähnlich dem Klimaticket vom Bund, um mehr Menschen zur Fahrt in Öffis zu animieren", so Matthias Plankenbichler von den Grünen Waidhofen.

An manchen Bushaltestellen in Waidhofen an der Ybbs gibt es möglicherweise Verbesserungsbedarf.
"Seitens der Stadt bemühen wir uns laufend, die Wartebereiche zu optimieren."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen