Kaiser-Josef-Platz Neu
Wels informiert über Siegerprojekt

Der Kaiser-Josef-Platz soll ein neues Antlitz bekommen.
  • Der Kaiser-Josef-Platz soll ein neues Antlitz bekommen.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Mario Born

Anrainer, Hausbesitzer, Geschäftsinhaber und viele Welser waren schon gespannt auf diesen Termin: Am Dienstag, 4. August, wird der Plan zur Neugestaltung des Kaiser-Josef-Platzes vorgestellt.

WELS. Die wichtigsten Vorgaben der Stadt für die Planung waren die Verbesserung der Aufenthaltsqualität am Platz, die Vermeidung von sommerlicher Überhitzung durch Beschattungselemente, Bepflanzung und Wasser, die Erhaltung des hochfrequentierten Mobilitätsknotens sowie die Schaffung eines attraktiven Standortes für Wohnen und Wirtschaft. Insgesamt gab es 15 Einreichungen.

Neunköpfige Jury

Aus diesen wird eine neunköpfige Jury das Siegerprojekt küren. In diesem Gremium sind als Vorsitzende Gabu Heindl sowie Johann Traupmann und Peter Zoderer für die Ziviltechnikerkammer vertreten. Die Stadt repräsentieren Bürgermeister Andreas Rabl, Innenstadtreferentin Christa Raggl-Mühlberger, Baustadtrat Peter Lehner  und Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner sowie Stadtbaudirektor Ralph Grager und der Leiter der Dienststelle Stadtentwicklung Markus Stockinger,.

Öffentliche Präsentation

Die öffentliche Präsentation findet am Dienstag, 4. August, um 18.30 Uhr im Kaiser-Josef-Platz 53 statt. Dabei wird das Siegerteam sein Projekt vorstellen, die weiteren Einreichungen sind ebenfalls ausgestellt. Die Experten stellen sich dann Fragen aus dem Publikum.
Von Mittwoch, 5. bis inklusive Freitag, 14. August, können sich Interessierte alle Projekte am Präsentationsort ansehen. Auch dann sind Fragen möglich. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 14 bis 17 Uhr sowie Freitag von 10 bis 13 Uhr. Der Realisierungsbeschluss im Gemeinderat ist für Herbst 2020 und der Baubeginn aus heutiger Sicht für das Jahr 2021 geplant.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen