Zauberwort heißt: netzwerken

Josef Sturmair, Armin Bruderhofer, Christine Rührlinger, Ferdinand Steinhuber, Josef Gruber, Franz Ziegelbäck.
  • Josef Sturmair, Armin Bruderhofer, Christine Rührlinger, Ferdinand Steinhuber, Josef Gruber, Franz Ziegelbäck.
  • Foto: Gemeinde
  • hochgeladen von Ines Trajceski

GUNSKIRCHEN (il). Unter dem Motto "vernetzen - informieren - gestalten" lud die Marktgemeinde am 8. November in die Landesmusikschule Gunskirchen ein. Der Wirtschaftsempfang fand dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt.
Rund 60 Unternehmer und Wirtschaftstreibende folgten der Einladung und hatten so die Möglichkeit in gemütlicher Atmosphäre den Kontakt zwischen der Marktgemeinde Gunskirchen und den Unternehmern zu intensivieren, Erfahrungen auszutauschen und Netzwerke zu pflegen und aufzubauen.
Gerade in schwierigeren Zeiten ist es aus Sicht von Unternehmen wichtig, die Kontakte in der Branche, aber auch generell zu den Nachbarn am Standort besonders gut zu pflegen. Netzwerken heißt das Zauberwort. Immer wieder ergeben sich Themen, die mehrere Unternehmen und Betriebe gemeinsam betreffen und die mit gebündelten Kräften effektiver angegangen werden können.

Starke Firmen

Christine Rührlinger (Hänsel & Gretel), Ferdinand Steinhuber (S&S Steinhuber GmBH) und Armin Bruderhofer (Aigner GmbH) stellten in einer Präsentation und durch kurze Videos ihre Unternehmen vor. Auch Bürgermeister Josef Sturmair präsentierte den gemeindeeigenen Betrieb „Wasserversorgung der Marktgemeinde Gunskirchen“.
Durch die Firmenvorstellungen konnten sich die Wirtschaftstreibenden wieder einen kleinen Einblick über Produktionen und Angebote in Gunskirchen schaffen, und es könnten sich dadurch unter dem Motto „Fahr nicht fort – kauf im Ort“ Geschäftsverbindungen entstehen.
Zum Abschluss nutzten die Gäste die Veranstaltung für Gespräche und ließen den Abend mit kulinarischen Genüssen und entspannter Musik ausklingen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen