13.11.2017, 12:51 Uhr

ESV Wels lud zum Asphaltstock-Promiturnier

Politische Parteien und Unternehmen standen sich beim Stockturnier gegenüber. (Foto: Schmidberger)
WELS. Obmann Heinrich Göttlinger lud kürzlich zum traditionellen Asphaltstock-Promiturnier in die Halle des ESV Wels. Zur Höchstform lief heuer das WT1-Team unter der Leitung von Hans-Jörg "Haki" Holzhey auf, das erstmals am Stockerl landete. Die politischen Parteien lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Duell. Für das Team Steininger Metallbau reichte es diesmal nur für einen Platz im Mittelfeld. Den Sieg holte Installationstechnik Raab vor WT1 und dem Team Felbermayr.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.