07.11.2016, 14:40 Uhr

Theater: Das Wunderkind mit der Blechtrommel

Oskar Matzerath besitzt eine zerstörerische Gabe. (Foto: Sabine Haymann)
WELS. Am Donnerstag, 17. November, findet ab 19.00 Uhr im Stadttheater Wels die Aufführung des Stückes "Die Blechtrommel" statt. Im Schauspiel nach dem Roman von Günter Grass geht es um das Leben des Blechtrommlers Oskar Matzerath – angefangen bei der Zeugung seiner Mutter auf einem kaschubischen Kartoffelacker 1899 bis zu seinem 30. Geburtstag 1954. Zwei Väter hat der 1924 in Danzig geborene Oskar, dessen geistige Entwicklung nach eigenen Angaben schon bei der Geburt abgeschlossen war: den polnischen Vetter seiner Mutter, mit dem sie ein Verhältnis hat, und ihren deutschen Ehemann, den Kolonialwarenhändler Alfred Matzerath. An seinem dritten Geburtstag stoppt Oskar sein Wachstum mit einem gezielten Sturz auf der Kellertreppe und entdeckt gleichzeitig, dass er die zerstörerische Gabe besitzt, Glas zu zersingen. An diesem Tag bekommt er auch seine erste Blechtrommel geschenkt, die für ihn zum Protest- und Verweigerungs-Instrument wird. Karten unter www.oeticket.com oder 07242 6772222.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.