23.11.2016, 15:30 Uhr

rapperstorfer automation beeindruckte mit technischem Know-how

Wirtschaftsbund-Bezirksobmann Franz Ziegelbäck (3.v.re.) dankte Hubert Rapperstorfer (4.v.re.) für die interessante Präsentation seines Start-Ups. Die Mitglieder der WB-Bezirksleitung zeigten sich vom Innovationspreisträger sehr beeindruckt. (Foto: ÖVP Wels-Land)

Wirtschaftsbund Wels-Land besuchte Innovationspreisträger in Steinhaus.

STEINHAUS. Auf Einladung von Wirtschaftsbund-Bezirksobmann Franz Ziegelbäck statteten die Mitglieder der Bezirksleitung Wels-Land kürzlich dem „Innovationspreisträger 2016 in Gold“ des Landes Oberösterreich einen Besuch ab. Geschäftsführer Hubert Rapperstorfer führte bei der Besichtigung seines Betriebs eindrücklich vor Augen, dass „den Mutigen die Welt gehört“. Er gründete im Oktober 2014 das Start-up "rapperstorfer automation“. Durch die langjährige Erfahrung in der Maschinenbau-Branche, trug er sich schon lange mit dem Gedanken, fertig verschweißte Korbwände zu entwickeln. Diese punkten durch bessere Stabilität, weniger Materialverbrauch und einfachere Weiterverarbeitung. „Die Roboter, die wir einsetzen sind klüger als jene in der Automobilindustrie. Bei uns müssen sie selbst merken, wo der nächste Schweißpunkt gesetzt werden muss", erklärte Rapperstorfer. Die Wirtschaftsbund-Funktionäre zeigten sich von so viel Know-how und Innovationsgeist beeindruckt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.