02.07.2016, 13:28 Uhr

Alsergrund: Baustellen legen den Bezirk lahm

Die Rohrverlegungsarbeiten machen die Alsergrunder Hörlgasse zum Nadelöhr der ganzen Stadt. (Foto: bz)

Gleich zwei Großbaustellen sorgen derzeit am Alsergrund für Stauchaos ohne Ende.

ALSERGRUND. Ab sofort wird der Baustellensommer am Alsergrund seinem Namen gerecht. Zeitgleich werden in der Hörlgasse Rohrarbeiten der Wasserwerke durchgeführt und in der Währinger Straße Bimgleise getauscht.
"Diese Kombination wird dafür sorgen, dass es den ganzen Sommer lang im Bezirk zu umfangreichen Staus kommen wird. Die beste Alternative ist das Ausweichen auf die Öffis", so ÖAMTC-Verkehrsexperte Harald Lasser.

Baustelle Hörlgasse

Bis Anfang September müssen sich die Autofahrer im Bereich um die Votivkirche in Geduld üben. Grund dafür sind die Rohrverlegungsarbeiten der Wasserwerke. Zwischen der Hörlgasse und der Straße des 8. Mai bleibt in Fahrtrichtung Landesgericht ein Fahrstreifen gesperrt. An Wochenenden und täglich zwischen 20 und 5 Uhr ist in der Universitätsstraße in Fahrtrichtung Donaukanal nur eine Fahrspur befahrbar.

Baustelle Währinger Straße

Ein weiterer Stau-Hotspot im Bezirk ist der Kreuzungsbereich Währinger Straße, Nussdorfer Straße und Spitalgasse. Dort werden bis September 100 Meter Gleise, zwei Weichen und die Kreuzung erneuert. Für die Straßenbahnlinien 37, 38, 40, 41 und 42 kommt es zu keinen Behinderungen.

Die Autolenker, die den Baustellenbereich passieren wollen, müssen Umleitungen in Kauf nehmen. "Die Querung von der Spitalgasse über die Kreuzung in Richtung Nussdorfer Straße ist nicht möglich. Von der Spitalgasse wird der Pkw-Verkehr über die Sensengasse und Währinger Straße zur Nussdorfer Straße geführt", so Wiener-Linien-Pressesprecher Dominik Gries.
0
1 Kommentarausblenden
6
Ali En aus Alsergrund | 19.07.2016 | 14:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.