15.06.2016, 08:00 Uhr

Amstettner zieht es in den "sicheren" Süden

Sind bedacht auf saubere Straßen: Walter Lenhardt und Alfred Buchberger.

Die Ferienzeit steht vor der Tür und damit auch die Frage, wohin diesen Sommer gereist wird.

BEZIRK. "Aufgrund der vielen Terroranschläge in den letzten Jahren steht das Thema Sicherheit mehr denn je im Mittelpunkt einer jeden Reiseplanung", erklärt TUI-Tourismus-Expertin Elisabeth Schneider. "Muslimische Länder und Regionen werden gemieden, weshalb es die Amstettner vor allem nach Spanien, Griechenland, Italien und Kroatien zieht", so Schneider weiter.

"Fahr sauber in den Urlaub"
Um die Feriendestinationen zu erreichen, wird weiterhin stark auf den eigenen Pkw gesetzt. Damit die Straßen während der Sommerzeit von den Urlaubern nicht mit Müll verschmutzt werden, verteilt der Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten, in Kooperation mit McDonald's-Franchisenehmer Walter Lenhardt, 16.000 wiederverwendbare Sammelbeutel für das Auto.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.