05.10.2016, 13:18 Uhr

Happy End für Bärin "Hope" im Tierpark Haag

Herbert Stoschek und Karl Auinger vom Tierpark Haag mit Namensgeberin Sonja Derntl und ihrem Freund Markus Jungwirth. (Foto: Tierpark Stadt Haag)

Braunbär-Weibchen fand in Haag ein neues Zuhause und neuen Namen

HAAG. Im Tierpark Haag lebt seit Juni eine namenlose Braunbärin. "Ein schönes, gutes, artgerechtes Vorleben dürfte dieses Tier nicht gehabt haben, wie das Verhalten in den ersten Wochen zeigte", berichtet Herbert Stoschek aus dem Tierpark Haag.

Nach der Schließung eines osteuropäischen Zirkus wurden europaweit Zoos und Tierparks zur Aufnahme des Braunbären-Weibchens kontaktiert. Auch der zoologische Leiter des Haager Tierparks Karl Auinger wurde gebeten, das Tier, von dem man weder Alter noch die genaue Herkunft kannte, aufzunehmen. Da in Haag die erforderliche Größe des Areals und eine artgerechte Anlage vorhanden ist, entschied er sich rasch, dies zu tun. Seit Juni haben nun die beiden Artgenossen Akkas und Hannah eine neue Mitbewohnerin.

Als Markus Jungwirth mit Freundin Sonja Derntl aus dem Mühlviertel den Tierpark besuchte und über die Leidensgeschichte der Bärin erfuhr, war ihm klar, dass "seine Sonja" die Namensgeberin dieser Bärin werden soll, so Herbert Stoschek. So bescherten sie der Braunbärin endgültig ein Happy End, indem sie dem Tier einen Namen und somit eine neue Heimat und Familie im Tierpark Haag gaben. Als Namen hat sich Sonja Derntl „Hope“ überlegt – zu Deutsch "Hoffnung".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.