15.06.2016, 09:10 Uhr

„Brass im Schloss“

(Foto: psb/sap)
Trotz Schlechtwetters sensationeller Besuch beim Jubiläumskonzert - 25 Jahre Pentabrass!

Seit 25 Jahren besteht es nun, das beliebte Badener Blechbläserensemble PENTABRASS und ganz unter diesem Zeichen stand das diesjährige Bläserkonzert „BRASS IM SCHLOSS“ im Arkadenhof des Hotels Schloss Weikersdorf.

PENTA rief und die Freunde der sechs Bläser kamen in großen Scharen. Der Hof war trotz der unmittelbar vor dem Konzert einsetzenden sintflutartigen Regenfälle bis auf den letzten Platz besetzt. Zuletzt waren auch noch die Stehplätze auf dem rund um den Hof angelegten Balkon im ersten Stock dicht belegt.

Das Programm war diesmal auch wirklich „very special“. Angelehnt an Mozarts Zauberflöte gelangte die „Zauberbrass“ zur Uraufführung, bei der die gefälligsten Arien der wohl bekanntesten Oper mit eigener Choreografie (Waltraud Österreicher) und mit humorvollen Texten aus der Geschichte des Bläserensembles (Thomas Fernbach) kurzweilig dargeboten wurden. Dabei konnte man nicht nur die instrumentale Kunst der Bläser, sondern auch deren schauspielerisches und gesangliches Talent bewundern.

Zwischen den beiden Programmteilen konnten sich die Gäste an dem vom Hotel bestens vorbereiteten Buffet im Eingangsbereich des Konzerthofes laben.
Nach der Pause gestaltete das Publikum das Programm mit. Zusätzlich zu den vorbereiteten Musikstücken durften die Zuhörer drei Stücke aus dem reichhaltigen Repertoire des Ensembles auswählen und man konnte dabei sogar Preise gewinnen.
Durch den zweiten Programmteil führten Johannes Österreicher und Leopold Habres und berichteten kurzweilig über Erlebnisse und Anekdoten der vergangenen 25 Jahre seit der Gründung von PENTABRASS.
Nach dem letzten Musikstück „Alley Cat“ bedankte sich das Publikum mit lang anhaltenden Akklamationen. Den frenetischen Applaus belohnte das Ensemble natürlich mit Zugaben: Zunächst mit dem Udo Jürgens-Hit „Vielen Dank für die Blumen“.

Dann bewiesen die Blechbläser einmal mehr, dass sie auch ohne ihre Instrumente nicht in Verlegenheit zu bringen sind: Der Pop-Evergreen der Beach Boys „Barbar´Ann“ war die vom Stammpublikum bereits erwartete abschließende Vokalzugabe.

Erfreuliches Fazit von „Brass im Schloss“ war die Bekanntgabe des Spendenergebnisses.
Die Vorsitzende des Badener Hilfswerkes, LAbg. Bgm a.D. Erika Adensamer übernahm mit herzlichen Glückwünschen und Dankesworten den gesamten Reinerlös des Konzertes in der Höhe von € 1.338.- und überreichte den Musikern Dankesgeschenke für den Einsatz.
In den vergangenen 25 Jahren hat Pentabrass für verschiedenen karitative Einrichtungen, hauptsächlich in Baden, weit über € 25.000.- eingespielt.

Stadtrat Rudolf Gehrer, der gerne dem Konzert in Vertretung der Stadt Baden beiwohnte: „Ein Konzert von Pentabrass ist immer wieder ein Vergnügen, ein wahrer Ohrenschmaus!“

Foto:
© 2016psb/sap
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.