03.08.2016, 00:00 Uhr

Baden feiert einen neuen Bühnenstar

Dorina Garuci brilliert als Lucy in dem Musical Dr. Jekyll/Mr. Hyde

BADEN. Man "nehme" einen absoluten Publikumsliebling und eine faszinierende Newcomerin, eine teuflische Story und zwei himmlische Stimmen - und das Badener Theaterpublikum hält es keine Sekunde in den Samt-Stühlen. Standing Ovations und frenetischen Premierenjubel gab es für Darius Merstein-MacLeod als Dr. Jekyll/Mr. Hyde und Dorina Garuci als seine Gegenspielerin Lucy Harris. "Es ist nicht einfach, die Rolle der Lucy zu besetzen", sagte Bühne Baden-Intendant Sebastian Reinthaller bei der Premierenfeier im Max Reinhardt Foyer. Aber: "Regisseur Thomas Enzinger hat mit Dorina wirklich eine gute Wahl getroffen. Diese Frau ist eine große Neuentdeckung."


Stimme als Gottesgeschenk

"Sie hat eine unglaubliche Stimme - anders gesagt: Der liebe Gott hat ihr in die Kehle gespuckt!", freut sich auch Sabine Muhar. Die Schauspielerin war Dorina Garucis Lehrerin für Sprachgestaltung am MUK (Musik und Kunst Privatunversität der Stadt Wien). Sabine Muhar weiß: "Dorina ist nicht nur talentiert, sondern auch eine konsequent fleißige Person." Im Juni hat Dorina das Konservatorium abgeschlossen, und feiert schon jetzt ihren ersten - und vielversprechenden - Erfolg. Garuci kam erst vor vier Jahren aus ihrer Heimat Albanien nach Österreich, ohne ein Wort Deutsch zu können. Nun singt sie nahezu akzentfrei - ein Ergebnis ihrer harten Arbeit. "Warum Österreich? Weil es für mich ein Land von Kunst und Kultur ist, und Wien ist seine Hauptstadt."
Dorina mit gefühlten tausend roten Rosen im Arm freut sich, ihre Professorin überraschend in Baden wiederzusehen, die Umarmung mit Sabine Muhar fällt herzlich aus. Am Erfolg freut sich auch Dorinas Freund, der extra aus New York anreiste, wo er zurzeit studiert.
Im Gespräch mit den Bezirksblättern verrät Dorina auch noch ihre Traumrolle: "Die Elisabeth! Ich will einmal etwas richtig Österreichisches singen." Und dem Musical will sie generell treu bleiben.
Im begeisterten Badener Publikum außerdem zu sehen: Aus der Schauspielszenerie u. a. Edith Leyrer und Birgit Sarata, aus der Geistlichkeit Stadtpfarrer Amadeus Hörschläger sowie die ORF-Größen Frank Elstner und Sigi Bergmann. Schwer beeindruckt zeigte sich auch der ab Mai 2017 neue Intendant der Bühne Baden Michael Lakner.

Mehr Informationen
http://www.buehnebaden.at/spielplan-und-karten/128-jekyll-hyde


Alle Fotos: Wellenhofer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.