04.08.2016, 12:41 Uhr

Wundermittel Trauben-Most-Kur

(Foto: Johann Ployer)
BAD VÖSLAU. Von 26. August bis 25. September findet heuer wieder die Trauben-Most-Kur statt. Es gibt eine ganze Reihe von Veranstaltungen - unter anderem ist auch die weithin bekannte Genussmeile (3./4. und 10./11. September) in den Veranstaltungsreigen integriert. Was aber ist so gesund an der Trauben-Most-Kur?
Schon seit alten Zeiten wenden die Menschen die Trauben- und Saftkur erfolgreich als universelles Heil- und Vorsorgemittel an - sie entschlackt, hilft gegen Entzündungen und stärkt den Organismus.
Die Kur wird in Bad Vöslau als Saftkur während der Weinlese angeboten und sollte nicht länger als zwei Wochen dauern.
Traubenkur: Beginnen Sie mit 1 kg Trauben täglich und steigern Sie innerhalb von einer Woche auf bis zu 2 kg. Die tägliche Menge soll auf 3 Portionen aufgeteilt werden (morgens, mittags, abends).
Mostkur (Traubensaftkur): Durch die höhere Konzentration des Traubensaftes beginnen Sie die Kur mit 0,75 l und steigern Sie bis auf 1,5 l. Der Traubensaft soll ebenfalls aufgeteilt auf 3 Portionen getrunken werden.
Die festliche Eröffnung findet am 26. August um 16.30 Uhr vor dem Bad statt und steht unter dem Motto 1916 - 2016. Alle Infos: www.fvv-badvoeslau.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.