26.04.2016, 21:45 Uhr

Dreiband Billard Europameisterschaft U17 in Leuven(Belgien)

Spielbericht der Europameisterschaft U17 Dreiband Billard !


Nikolaus Kogelbauer, Stipendiant und Spieler der BAB - Billard Akademie Baden, auf Platz 5 bei der U17 EM Dreiband in Leuven/Belgien.
24.04.2016. Österreichs Dreiband Nachwuchshoffnung Nikolaus Kogelbauer hat bei seinem ersten internationalen Auftritt überzeugt.

Der 14-jährige Badener Akademiespieler erreichte bei den U17 Europameisterschaften in Leuven/Belgien den guten 5. Platz unter 12 Teilnehmern, verpasste dabei aber die Chance auf durchaus mögliches Edelmetall.

Kogelbauer, zweitjüngster Teilnehmer im Feld, startete mit einem klaren 20-12 Sieg gegen den Tschechen Milan Ettel in die Gruppenphase. Ein Unentschieden gegen den starken Franzosen Enzo Riquart und ein hauchdünner 20-18 Sieg gegen den Lokalmatador Kevin van Hees sicherten dem Gymnasiasten den Aufstieg ins Viertelfinale.

Aufgrund der Neu-Reihung der Teilnehmer nach den Gruppenergebnissen traf der Österreicher erneut auf seinen Erstrundengegner Milan Ettel. Der Tscheche präsentierte sich im Vergleich zum Gruppenspiel deutlich verbessert, egalisierte eine frühe Führung von Kogelbauer mit einer Serie von 7 Punkten in Folge und legte mit weiteren Serien von 6 und nochmals 5 Punkten nach.

Kogelbauer versuchte zu kontern, konnte den phasenweise auch sehr glücklich agierenden Tschechen aber nicht mehr halten. Trotz persönlicher Turnierbestleistung in diesem Match musste sich der BAB - Schützling mit 17-25 geschlagen geben.

„In den Gruppenspielen habe ich mich nach Rückständen immer wieder gut zurückgekämpft. Ich wollte mich für das Viertelfinale qualifizieren und das ist mir gelungen. Natürlich habe ich auch mit dem Aufstieg ins Semifinale spekuliert aber dazu hat es, trotz meiner besten Leistung im Turnier, leider nicht mehr gereicht.“ so Kogelbauer.

„Bin unglaublich Stolz auf den Niko". "Sein Interesse und Verständnis für diesen Sport ist sagenhaft“!!

"Seine Erfolgskurve ist beachtenswert steil.“ meint Karl Maschler BAB Trainer

Den U17 Titel holte der Franzose Maxime Panaia. Der 15-Jährige, der vom französischen Dreiband-Weltklassemann Jeremy Bury betreut wird, setzte sich im Finale gegen den Deutschen Simon Blondeel mit 25-19 durch.

Endergebnis U17 EM Dreiband, Leuven/Belgien (Halbmatch-Billard 1,15 x 2,30m)
1. Maxime Panaia (FRA)
2. Simon Blondeel (GER)
3. Milan Ettel (CZ), Enzo Riquart (FRA)
5. Nikolaus Kogelbauer (AUT)

Kann mit seinem ersten internationalen Auftritt sehr zufrieden sein – Nikolaus Kogelbauer BAB– Foto (c) Dick Acx – billiardphotos.com
a.kronlachner@billardunion.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.