21.09.2016, 16:34 Uhr

Verpatzer Saisonstart für die BAC-Herren in der easyTherm Tischtennis Bundesliga

BADEN. Gleich 2 Niederlagen setzte es zum Saisonauftakt für die neuformierte Herrenbundesliga Mannschaft des BADENER AC-TT. Im ersten Heimspiel der Saison gab es eine 0:4 Niederlage gegen das oberösterreichische Team ASKÖ GLAS WIESBAUER MAUTHAUSEN. Die Badener starteten denkbar schlecht in die Partie. Alexander CHEN und Eric GLOD mussten sich Martin STORF bzw. Simon PFEFFER klar mit 0:3 geschlagen geben. Allerdings hatte Eric GLOD in jedem Satz durchaus die Möglichkeiten diese für sich zu entscheiden.
Lediglich der jüngste im Bunde, der 19jährige Narayan KAPOLNEK konnte im dritten Spiel sein Gegenüber Bernhard KINZ-PRESSLMAYER bis zum Äußersten fordern, am Ende blieb aber auch hier der Oberösterreicher mit 3:2 erfolgreich. Den Schlusspunkt setzten KINZ-PRESSLMAYER/PFEFFER mit ihrem 3:0 im Doppel über Eric GLOD und Narayan KAPOLNEK.
Im zweiten Spiel traf man auswärts auf den KSV HiWay Grill KAPFENBERG und musste sich mit 1:4 geschlagen geben. Bis auf das Doppel war es für die Steirer jedoch ein wahrer Arbeitssieg. Für Kirill GERASSIMENKO auf Seiten der Steirer war diese Zweitrundenpartie eine ganz Besondere. Erstmals traf der Kasache auf seinen Ex-Klub Baden. Doch Geschenke hatte er leider keine zu verteilen. Gleich zum Auftakt sorgte er mit seinem 3:1-Sieg über Narayan KAPOLNEK für die Führung der Gastgeber. Durch Alexander CHEN gelang dem BAC-TT gleich im Anschluss der Ausgleich. Der 23-Jährige konnte David VORCNIK in fünf Sätzen niederringen. Danach war jedoch ausschließlich Kapfenberg am Wort. Der Luxemburger Nationalteamspieler im Dienste der Badener konnte gegen den routinierten Christoph SIMONER ebenfalls über die volle Distanz mithalten, musste sich jedoch leider im 5. Satz knapp geschlagen geben. Im anschließenden Doppel hatten GLOD/CHEN gegen GERASSIMENKO/SIMONER mit 0:3 klar das Nachsehen. Der BAC-TT sah sich nun mit 1:3 im Hintertreffen. Die Chance auf das Unentschieden war noch intakt, doch eine schwere Aufgabe. Alexander CHEN hatte gegen den heuer sicher noch stärkeren Kirill GERASSIMENKO keine wirkliche Chance und nach vier Sätzen war das Spiel zugunsten von Kapfenberg entschieden und die 1:4 Niederlage besiegelt. Das nächste Heimspiel findet am Freitag, den 30. Oktober um 18Uhr30 statt, gegen die SPG LINZ mit dem Ex-Badener Andreas LEVENKO.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.