23.06.2016, 16:25 Uhr

Vöslauer "Ladys" Vizemeister in der Landesliga

von links: Gabi Stockmann, Helga Tauchner, Eva Scheller, Inge Pachtner, Gabi Bauer (nicht am Bild: Gerda Mahler Hutter aus Berndorf)
BAD VÖSLAU. Die Aufs und Abs im Tennissport erlebten die 55+-Damen des TC Merkenstein in dieser Frühjahrsmeisterschaft. Frisch aus der Kreisliga A waren die Damen um Mannschaftsführerin Eva Scheller in die Landesliga aufgestiegen - und nun galt es sich dort erst einmal zu behaupten. Denn die Luft ist schon sehr, sehr dünn in dieser Spielklasse, der zweitstärksten nach der Bundesliga. Das Kern-Team (Gabriela Bauer, Inge Pachtner, Helga Tauchner und Eva Scheller) verstärkte sich mit Gerda Mahler-Hutter aus Berndorf und Gabi Stockmann vom BTC Baden. Fünf zumeist eng umkämpfte Begegnungen, sengende Hitze oder üppige Regenschauer prägten die Meisterschaft. Gegen den Erzrivalen BAC Baden musste man gleich zu Beginn der Meisterschaft eine 5:1-Niederlage einstecken, und erst in der vorletzten Runde gegen die starken Damen vom TC Würmla (bei Neulengbach) wurde schlussendlich in einer Zitterpartie der angestrebte Klassenerhalt fixiert. Am 22. Juni hatte man dann in Bad Vöslau gegen den Tabellenersten, Türenwelt Ried, keine Chance. Nichts desto trotz weist die Tabelle am Schluss der Meisterschaft die Vöslauerinnen immerhin auf Platz 2 aus - nur einen "Katzensprung" von der allerhöchsten Spielklasse entfernt. Da wurde natürlich kräftig gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.