01.09.2016, 09:34 Uhr

Diebesgut waren 20 Pizzen – Motiv vermutlich Hunger

(Foto: Dan Race/Fotolia)
FRANKING. Durch Aufzwängen eines Thekenfensters verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Dienstagnachmittag, 30. August, auf Mittwochvormittag, 31. August, Zugang zu einem Badebuffet in Franking am Holzöstersee. Der Täter dürfte nachts zugeschlagen haben, Zeugen gibt es keine.

Der Unbekannte stahl etwa 30 Euro Bargeld und – etwas skurril – 20 Stück Tiefkühlpizzen. "Vermutlich hatte er Hunger", so ein Beamter des Bezirkspolizeikommandos Braunau auf Nachfrage der BezirksRundschau. Ein derart kurioses Diebesgut sorgt wohl auch bei der Polizei für Amüsement. "Vielleicht war ihm der Geldbetrag auch einfach zu wenig und er dachte sich, dann nehm ich wenigstens noch die Margheritas mit."

Im Außenbereich versuchte der Täter dann noch einen Kühlschrank aufzubrechen, was ihm jedoch nicht gelang. "Er dürfte hierfür entweder einen Geißfuß oder einen größeren Schraubenzieher verwendet haben. So ein Badebuffett ist meist nicht ganz auf dem neuesten Stand der Sicherheit, da ist man schnell drin", so der Beamte.

Aus einem Kaugummiautomaten konnte der Dieb noch etwa 20 Euro erbeuten. Nachdem dem Badebuffetbesitzer der Einbruch am nächsten Tag auffiel, erstattete dieser Anzeige. Der Gesamtschaden dürfte sich auf knapp 250 Euro belaufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.