01.05.2016, 20:30 Uhr

Teilnehmerrekord beim 23. Braunauer Sprinttriathlon powered by APG

Landesmeister 2016 (Foto: Neumayr)
Mit 312 Teilnehmern erreichte der Braunauer Sprinttriathlon einen neuen Teilnehmerrekord. 231 Einzelstarter und 27 Dreier-Staffeln gaben im Wettkampf über 600m Schwimmen, 29km Radfahren und 6km Laufen alles. Organisiert vom Triathlon ATSV Braunau fand die Veranstaltung heuer zum 23. Mal im und rund um das Braunauer Freizeitzentrum statt.

Ein deutsch-österreichisches Teilnehmerfeld mit absoluten Triathlon-Anfängern aber auch Profis wie Carolin Lehrieder (Pro Team Mohrenwirt) und Franz Höfer (KTM Tri Team) freuten sich in Braunau zu starten. Bei den Damen blieb es spannend bis zuletzt: Hatte die sympathische Würzburgerin Carolin Lehrieder beim Schwimmen noch die Nase vorne holte Anna Przybilla vom Tri Team Wels beim Radfahren kontinuierlich auf. Schließlich wechselten beide gleichzeitig auf die Laufstrecke und lieferten sich ein 6km langes Kopf an Kopf Duell. Carolin gelang es 300m vor dem Ziel ihre Konkurrentin abzuhängen und konnte den Sieg in Braunau einstreichen.

Anna darf sich trotzdem über den oberösterreichischen Landesmeistertitel über die Sprintdistanz freuen. Dritte gesamt wurde die Deutsche Stefanie Stadler vom LG Mettenheim. In der Landesmeisterschaftswertung wurde Sabine Schöpf vom Team SIG Harreither Zweite, Irmgard Stimetz vom PSV Tri-Linz Dritte.

Die Herren waren auf mehrere Startwellen aufgeteilt, sodass sich bis zum Schluss Änderungen in der Klassierung ergaben. Groß aufgezeigt hat Patrick Wiesinger vom Verein Triathlon Mattigtal, der seine Stärke am Rad mit der Tagesbestzeit von 40:39 auf 29km unterstrich. Belohnt wurden seine Mühen mit dem Dritten Gesamtplatz in der Landemeisterschaftswertung. Den Titel Oberösterreichischer Landesmeister 2016 sicherte sich Andreas Prem, knapp dahinter holte sich Christoph Schöpf den Vizelandesmeistertitel. Der Gesamtsieg ging an Alexander Bonauer vom Tri Team Triftern, vor Niklas Hirmke vom RSV Freilassing Triathlon und Franz Höfer vom KTM Tri Team.

„Mit dieser großen Anzahl an Anmeldungen haben wir nicht gerechnet“ so Obfrau Nicole Jankowski die sich sehr über die Anmeldungsflut freute „heuer waren wir bis auf den letzten Startplatz belegt“.

Ein ganz besonderes Highlight war der von Karl Ertl designte Wanderpokal für die schnellste Staffel. Dessen Gewicht galt es bei einem Gewinnspiel zu schätzen, die besten Schätzungen wurden von Reborn Sports Eyewear and more mit einem Überraschungspaket im Wert von 75 bzw. 50€ belohnt. Den Pokal holte sich die Staffel Triathlon ATSV Braunau/RC Mattighofen mit Günther Schinwald und dem erst 11 jährigen Samuel Schneider. Dieser zeigte den Erwachsenen mit einer Schwimmzeit von unter 9 Minuten wie es aussieht, wenn sich das Wasser teilt. Knapp geschlagen musste sich die Staffel 2+1 gratis geben, die sich den Titel auf der Laufstrecke noch nehmen lassen mussten und nur 9 Sekunden hinter Günther ins Ziel kamen.

Das Organisationsteam dankt den vielen freiwilligen Helfern die diesen Bewerb erst möglich machen, gratuliert allen Teilnehmern sowie Siegern und freut sich über die langjährige Unterstützung der vielen Sponsoren: allen voran der APG, AMAG, SNP, Skapetze, Sparkasse, Gesundheitsservice Gstöttner und Oberbauer, Schüdlbauer´s, Schwimmzone, Wimmer Weißbräu, Nutrilite, Reborn, Latella, Gatorade, Hotel Mohrenwirt, Perskindol und vielen weiteren.
Alle Ergebnisse unter www.tribraunau.at
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.