11.04.2016, 20:07 Uhr

Bauerssohn zieht brennenden Traktor aus Stall

HARTKIRCHEN. Am Montagnachmittag, 11. April, wurden die vier Feuerwehren der Gemeinde Hartkirchen mit der Meldung "Brand landwirtschaftliches Objekt – Stallbrand" zu einem Bauernhof gerufen. Ein Traktor, der in einem Stall abgestellt war, hatte Feuer gefangen. Der Sohn des Besitzers reagierte geistesgegenwärtig und zog mit einem zweiten Traktor mittels Seilwinde den brennenden Schlepper aus dem Stall. Dadurch konnte großer Schaden am Hof abgewendet werden, wie die Feuerwehr mitteilt. Nachdem das erste Tanklöschfahrzeug am Einsatzort eingetroffen war, wurde sofort ein Schaumangriff gestartet. Dieser war nach wenigen Minuten erfolgreich und das Feuer war gelöscht. Im Anschluß wurde der Traktor noch gesichert abgestellt und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Aschach/Donau, Haizing, Hartkirchen, Hilfering/Hachlham sowie Öd in Bergen. Insgesamt waren 60 Mann unter der Leitung von Harry Dunzinger im Einsatz.

Fotos: Christian Meindlhuemer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.