12.08.2016, 17:26 Uhr

Region Eferding erhält klimaaktiv mobil Auszeichnung

Stephanie Schwer (Städtebund), Helmut Mödlhammer (Präsident des Gemeindebundes), REGEF-Obmann LAbg. Jürgen Höckner, Regef-Geschäftsführer Susanne Kreinecker, KEM Projektleiter Herbert Pölzlberger und Andrä Ruprechter (v.l.). (Foto: klimaaktiv mobil)

Das Engagement auf nachhaltige Mobilität der Regef wurde mit Preis gewürdigt.

EFERDING. Zahlreiche Firmen, Institutionen und Initiativen wurden bei der internationalen klimaaktiv mobil "The pep reley race"-Konferenz in Wien von Bundesminister Andrä Ruprechter als klimamobil-Partner ausgezeichnet.
Eine Ehre, die auch der Klima- und Energiemodellregion Eferding zuteil wurde. Jürgen Höckner, Obmann der Regef, nahm gemeinsam mit Herbert Pölzlberger und Geschäftsführerin Susanne Kreinecker die Urkunde und die Gratulation des Ministers entgegen.
Gewürdigt wurde das Engagement der Region auf nachhaltige Mobliität wie Carsharing, Bewerbung der Mitfahrbörse flinc, die Erhebung des Bedars zur Installierung von Anrufsammeltaxis sowie das Konzept für einen radfahrfreundlichen Zukunftsraum auf Basis der veränderten Situation durch die Umfahrung Eferding. "Nach der Verleihung des Regionalitätspreises der BezirksRundscahu im Jahr 2015 gilt uns die neuerliche Anerkennung unserer Arbeit Motivation, weitere Projekte zur nachhaltigen Mobilität zu initiieren und umzusetzen", so Höckner. "Wir bewerben uns im Oktober 2016 beim Klimafonds um eine Verlängerung des Projekts Klima- und Energiemodellregion Eferding um weitere drei Jahre um unsere Schwerpunkte fortzusetzen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.