17.06.2016, 09:10 Uhr

Elisabeth Pratscher gewinnt den Hajek & Boss & Wagner Kulturpreis 2016

Elisabeth Pratscher, die Gewinnerin des Hajek & Boss & Wagner Kulturpreises 2016, präsentierte im Rahmen der Verleihung vier Stücke
EISENSTADT. Am Donnerstagabend wurde der Hajek & Boss & Wagner Kulturpreis 2016 in Eisenstadt verliehen. Ort des Geschehens war der festliche Empiresaal im Schloss Esterhazy. Dort gab die diesjährige Gewinnerin, die Sopranistin Elisabeth Pratscher, auch gleich eine Kostprope ihres gesanglichen Talents ab.

Mit 5.000 € dotiert

Seit 2012 vergibt die Eisenstädter Anwaltskanzlei Hajek & Boss & Wagner in Kooperation mit den Haydn Festspielen Eisenstadt den mit 5.000 € dotierten Hajek & Boss & Wagner Kulturpreis für junge und innovative Musiker. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine unabhängige und renommierte Jury unter Vorsitz des Intendanten der Haydn Festspiele Eisenstadt, Dr. Walter Reicher.
Überreicht wurde der diesjährige Preis von Dr. Peter W. Hajek, Dr. Walter Reicher, LR Helmut Bieler und Bgm. Mag. Thomas Steiner an die im Südburgenland aufgewachsene Sopranistin Elisabeth Pratscher. Und das hat seine Gründe.

Verdiente Siegerin

Die junge Sängerin ist vielfach ausgezeichnet und trat u.a. bereits in Deutschland, Dänemark, Italien, Schweiz, Griechenland, Rumänien, Bulgarien, China und Kenia auf. Dabei konzertierte sie mit namhaften Orchestern wie die Deutsche Radiophilharmonie (SWR), dem Bruckner Orchester Linz, dem Orchester Corso Wien und dem Czech National Symphony Orchestra. Auch auf eine siebenjährige Tätigkeit bei den Opernfestspielen im Steinbruch St. Margarethen darf die Sopranistin bereits zurückblicken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.