09.03.2016, 12:51 Uhr

Klubobmann Robert Hergovich begrüßte AK-Direktor Werner Muhm und BM Hans Peter Doskozil

Am Bild (v.l.): Klubobmann Robert Hergovich, AK-Direktor Werner Muhm und BM Hans Peter Doskozil.
Klubobmann und SPÖ-Bezirksvorsitzender Robert Hergovich konnte diese Woche AK-Direktor Werner Muhm und BM Hans Peter Doskozil im SPÖ-Landtagsklub begrüßen. Muhm nahm als Gastredner zum Thema Arbeitsmarkt am SPÖ-Landesparteivorstand teil - einem Thema, das gerade im Bezirk Eisenstadt von besonderer Aktualität sei, so SPÖ-Bezirksvorsitzender Hergovich.

Die Beschäftigungssituation in vielen osteuropäischen Ländern sei katastrophal, nach letzten Schätzungen würden derzeit rund 150.000 ausländische Arbeitnehmer nach Österreich entsendet und die Zahl der Beschäftigten aus dem Ausland in Österreich habe sich seit 2010 verdoppelt, rechnete Muhm vor. Als Grenzregion und mit den meisten Arbeitsplätzen aller burgenländischen Bezirke sei der Bezirk Eisenstadt besonders attraktiv für Pendler aus dem nahen Ausland, meint dazu SPÖ-Klubchef Hergovich.

Umso stärker denkt Hergovich über den Schutz des heimischen Arbeitsmarkts nach: "Wir brauchen effektive Kontrollen der Finanzpolizei damit unlauterer Wettbewerb und Lohndumping zurückgedrängt werden. Auch über die Verschärfung der Entsenderichtlinie und eine Einschränkung der Arbeitnehmerfreizügigkeit muss diskutiert werden", so Hergovich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.