01.08.2016, 09:54 Uhr

Ennser Alpenverein in den Rottenmanner Tauern unterwegs

(Foto: Alpenverein Enns)
ENNS. Zwölf Teilnehmer des Alpenvereins Neugablonz-Enns waren in den Rottenmanner Tauern unterwegs. Ausgangspunkt dieser Bergwanderung auf das Stein am Mandl war in der Nähe von Rottenmann, zuerst bergauf am Pilgerweg der Weltreligionen und weiter bis zum Gipfelkreuz. "Dort genossen wir eine Weile den 360-Grad-Blick vom Dachstein über das Steinerne Meer, den Loser, den Admonter Kalbling und viele andere Gipfel mehr. Da für Nachmittag Gewitter angekündigt waren, stiegen wir rasch über den Glohbuckensee zur Rottenmanner Hütte ab. Nach einem vorzüglichen Mittagessen und einer ausgiebigen Rast ging es steil bergab zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück", berichtete die Tourenführerin des Ennser Alpenvereins Stephanie Stross.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.