24.08.2016, 16:10 Uhr

"Pro Brass" besucht Enns – Alfred Linhart im Gespräch

Alfred Linhart kommt im Oktober mit seinem Ensemble "Pro Brass" nach Enns. (Foto: Manfred Übelbacher)

Am 28. Oktober spielt "Pro Brass" in der ältesten Stadt Österreichs

ENNS. Die Musik begleitet Alfred Linhart schon sein ganzes Leben lang. Er spielte Posaune bei der Militärmusik in Ebelsberg und studierte an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. Das Komponieren und Arrangieren brachte er sich selbst bei. Seine größte Leidenschaft fließt in das Projektensemble "Pro Brass". Seit 1983 kann man das Musikensemble in unterschiedlicher Besetzung bei rund sechs Konzerten hören. „Die Musiker kommen kurz vorher zusammen und gehen danach wieder auseinander. Es gibt einen Stamm an Musikern, die Zeit haben und gerne mitspielen. Das können sie nicht wegen des Geldes tun, da müssten sie woanders spielen. Sondern sie tun das wegen der Musik.“ Linhart gründete mit AtemMusik auch einen eigenen Verlag und ein Label. „Es gibt viele, die die Noten von ‚Pro Brass‘ kaufen wollen, damit sie den Originalsound selbst spielen können.“

Sehen, um zu hören

Im Herbst präsentiert "Pro Brass" das neue Programm „Gemischte Marmelade – frisch aufgekocht“. Was die Besucher dabei erwartet, möchte Linhart nicht verraten. Geboten werde „enttrivialisierte Blasmusik mit Monotonie-Intoleranz“, erklärt der Musiker mit einem verschmitzten Lächeln. Besser gesagt: „Musik mit Blechbläsern aus verschiedenen Epochen – und sehr viele eigene Titel und Arrangements. 'Pro Brass'-Fans kommen bestimmt auf ihre Kosten.“ Am 28. Oktober tritt Linhart mit seinem Musikensemble um 19.30 Uhr in der Stadthalle Enns auf. Karten für das Konzert gibt es in allen Raiffeisenbanken in Oberösterreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.