21.03.2016, 13:20 Uhr

"Sängerknaben" haben zwei Derbys vor der Brust

(Foto: F.X. Scharf)

Regionalligist Union St. Florian ist vor den beiden Derbys bereits etwas unter druck geraten.

REGION (ah). Noch ohne Sieg ist Union St. Florian im Frühjahr. Der Rückfall auf Platz acht ist die Folge. Und jetzt stehen zwei beinharte Derbys vor der Türe. Am Donnerstag, 24. März, empfängt die Messner-Elf um 19.30 Uhr Vorwärts Steyr. Die Steyrer sind Tabellenzehnte und im neuen Jahr noch ohne Niederlage. Für St. Florian gab es zuletzt eine 0:2-Niederlage bei den heimstarken Kalsdorfern. Am Freitag, 1. April, reisen die "Sängerknaben" zu Blau-Weiß Linz.

Einen starken Start in die Rückrunde legte der ASK St. Valentin hin: Zuhause holte man ein 1:1 gegen den Tabellenführer. Am Samstag geht es für das Team von Trainer Harald Gschnaidtner zum Tabellenschlusslicht Union Katsdorf. Die Mühlviertler haben erst einen Sieg auf dem Konto.

Am Karsamstag kommt es um 15.30 Uhr zum Derby zwischen Enns und Asten. Beide Teams feierten zum Frühjahrsauftakt volle Efolge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.