06.10.2016, 09:49 Uhr

Handy-Applikation für den Westwinkel vorgestellt

(Foto: Christoph Schruf)
REGION. Die Wirtschaftsinitiative Valentin (WIV) stellte eine App für den Westwinkel vor. Mit "AppToDate" möchte man einerseits die Bevölkerung der Region erreichen und informieren. "Andererseits wollen wir auch die 4.000 Ein- und Auspendler, die St. Valentin hat, erreichen", sagt WIV-Obmann Gerhard Ebner. Er lud alle Firmen der Region ein mitzumachen. Seit einem Jahr haben Projektgruppen der WIV der App gearbeitet. Die Handy-Applikation ist für Apple- und Android-Geräte nutzbar.

"Der Westwinkel ist bei Unternehmen und in der Bevölkerung angekommen", sagt Westwinkel-Obmann Karl Hasenöhrl. Geschafft wurde das beispielsweise mit den Westwinkel-Gutscheinen. Die App soll die Kaufkraft weiter in der Region halten. Dass das Kaufverhalten der Kunden im Wandel begriffen ist, erkärte Werner Beutelmeyer vom Market-Institut bei der Präsentation im Ennsdorfer Gewäxhaus.

"Der Wandel der Gesellschaft schafft Chacen für die Wirtschaft", so der Professor für Marketing und Werbung. "Die Märkte haben sich verändert." Onlinshopping sei natürlich wichtig. Auch der Erlebniseinkauf komme immer mehr auf. Die Konsumenten kauften zunehmend bewusst ein – das schließe auch Regionalität mit ein. "Mit der AppToDate können Unternehmen aktiv auf den Markt zugehen", erklärt Harald Mayrhofer von der Entwicklungsfirma 2-m mobile marketing.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.