06.07.2016, 06:55 Uhr

Dieses Jahr gibt's "Gulasch am Berg"

Die Reid'nwirt-Wiese in Retschitz bildet die Kulisse für "Gulasch am Berg – St. Urbaner Gulaschtage" im September (Foto: Friessnegg)

In Kooperation mit Johnny Cuznar und der Hirter Brauerei lädt der Reid'nwirt zu "Gulasch am Berg".

FELDKIRCHEN/RETSCHITZ (fri). "Der Termin ist mit 3. und 4. September schon fixiert", sagt Reid'nwirtin Irmgard Liebetegger. "Da findet unser 'Gulasch am Berg – St. Urbaner Gulaschtage' bei uns auf der Reid'nwirt-Wiese statt."
Gemeinsam mit Johnny Cuznar, dem Geschäftsführer des Hirter Braukellers, und der Hirter Brauerei wird das Fest rund um den herzhaften "Eintopf" organisiert.

Gulaschliebhaber müssen nicht verzichten

"Nachdem es heuer in Feldkirchen kein Gulaschfest geben wird und wir von Beginn an dabei waren, haben wir uns dazu entschlossen", so die Reid'nwirte. Mit Cuznar konnte ein einstiger Gulaschwirt, der beim Fest in Feldkirchen als ehemaliger "Oberwirt" etliche Male mit dabei war, gewonnen werden. "Gulaschliebhaber müssen also nicht auf den Gaumenschmaus verzichten, sondern können bei uns mehrere Sorten des beliebten 'Eintopfs' genießen."
Verschiedene Gulaschvarianten werden aus der Reid'nwirt- und der Hirter Braukeller-Küche kommen.


Hoffen auf nächstes Jahr

Als ausgesprochen schade bezeichnet der Feldkirchner Bürgermeister Martin Treffner (ÖVP) die Tatsache, dass es heuer kein Gulaschfest in der Tiebelstadt geben wird und ein Jahr Pause angesagt ist. Mehrere beteiligte Wirte wären an die Grenzen ihrer Kapazität gestoßen und ausgestiegen. "Ich hoffe, dass sich die Wirte neu formieren und im nächsten Jahr wieder zum traditionellen Gulaschfest einladen", so das Stadtoberhaupt. "Unterstützung von Seiten der Gemeinde wird es auf alle Fälle geben, denn natürlich war das Fest ein wahrer Publikumsmagnet und hat viele Gäste nach Feldkirchen gebracht."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.