25.04.2016, 10:34 Uhr

Kunst, die man lernen kann

Für die Norwegerin Linda Amdam ist Obertrum die zweite Heimat geworden.

Linda Amdam stellt in Obertrum Kunstwerke aus Keramik her

OBERTRUM (mek). Kerzenständer, Wandschilder, Windlichter und vieles mehr: Betritt man die "Keramikverksted" im alten Postgebäude in Obertrum, kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Kurse für Interessierte

Seit drei Jahren betreibt die gebürtige Norwegerin Linda Amdam nun ihr Geschäft in Obertrum und hat hier eine "zweite Heimat" gefunden. "Kunst hat mich schon immer interessiert. Es fasziniert mich, wenn etwas entsteht", erzählt sie. Unter ihrer Leitung können Interessierte das Handwerk in Kursen erleben – auch in Form einer Geburtstagsfeier. "Töpfern macht so viel Spaß und es ist das größte Glück für mich, Menschen eine Freude zu machen", so Amdam. Meist entsteht das Werk erst in der Arbeit. Dabei sei es jedes Mal aufs Neue spannend, wenn der Ofen geöffnet wird. "Erst dann sieht man, wie das Kunstwerk geworden ist."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.