06.10.2016, 08:21 Uhr

Raufhandel unter Obdachlosen

SALZBURG (kh). Zu einem Konflikt zwischen mehreren Obdachlosen und einem Sicherheitsdienst-Mitarbeiter kam es am 4. Oktober 2016, gegen 23:50 Uhr. Der Vorfall ereignete sich im Untergeschoss des Salzburger Lokalbahnhofes. Die Rumänen und Salzburger schlugen aufeinander ein und verletzten sich gegenseitig unbestimmten Grades. Der 45-jährige Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ging dazwischen, weil er den Streit schlichten wollte, woraufhin auch er attackiert wurde. Nachdem die Obdachlosen flüchteten, wurden sie von Polizeikräften angehalten und auf die Polizeiinspektion am Bahnhof gebracht. Genutzte Schlafmöglicheiten dürften der Anlass des Raufhandels gewesen sein. Die Ermittlungen laufen und die Beteiligten werden auf freiem Fuß angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.